Jörg Juretzka

Rotzig & Rotzig

Kriminalroman
Kristof Kryszinski ermittelt (Der neunte Fall)
»Aberwitzig schnell, hoch absurd, aber tief in der sozialen Wirklichkeit verwurzelt. Tolles Buch, was sonst?« Deutschlandfunk
 Taschenbuch
€ 11.95, FR 17.90, €[A] 12.30
broschiert
Sofort lieferbar
UT metro 542
256 Seiten
ISBN 978-3-293-20542-0
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 
Wohnpark Nord in Mühlheim: Armut, Kriminalität und Drogen. Ausgerechnet hier soll Kristof Kryszinski, als Hausmeister getarnt, eine Einbruchserie aufklären. Doch zur Begrüßung knallt ihm erst einmal sein Vorgänger vor die Füße - gestürzt aus dem zehnten Stock eines Hochhauses. Nur die effektvolle Kündigung eines miesen Jobs? Hinter den Diebstählen scheinen die Rotzlümmel Yves und Jean zu stecken. Überführt und in ein Kinderheim gesteckt, gelangen die Zwillinge aber verdächtig schnell nach Luxemburg in die Pflegefamilie eines reichen Diamantenhändlers. Die Idylle trügt, und Kryszinskis Fall wird zum Wettlauf gegen die Zeit, als er den Jungs folgt und einem Kinderschänderring auf die Schliche kommt, der sich bis in die höchsten Kreise erstreckt.

Stimmen

»Rotzig & Rotzig bietet all das, was einen Juretzka auszeichnet: Flapsige Dialoge, schillernde Typen, Action satt mit der obligatorischen Verfolgungsjagd und jeder Menge Humor.«

krimi-couch.de

»Die meisten Kritiker loben Juretzkas witzige Schreibe. Damit haben sie ja auch recht. Doch neben allem Lob über den Sprachwitz sollte man nicht vergessen, dass Juretzka hier einen tollen Hardboiled-Krimi nach klassischem Vorbild verfasst hat. Er handelt von einem Verbrechen mit aktuellem gesellschaftspolitischem Hintergrund. Und das ist gar nicht komisch, sondern ein klassischer Fall von Lachen, das einem im Hals steckenbleibt. Wie Kryszinsky sagen würde: Aber sowas von!«

WDR, Köln

»Noch nie hatte ein Kriminalroman von Jörg Juretzka so viele ernste Passagen, noch nie so viele ›Schluckmomente‹ innerhalb der gewohnten Szenerie aus Dialogwitz, Brachialhumor und absurdesten Figurenzeichnungen. Das ist neu, aber viel wichtiger noch: Es ist sehr gelungen. Ernstes Thema und dabei trotzdem Schreien vor Lachen? Jörg Juretzka kann das, und es macht irre viel Spaß, ihn dabei zu begleiten.«

Christian Koch, culturmag

»Juretzkas Krimis haben sich in den vergangenen Jahren weiterentwickelt. Wo sich der Detektiv früher mit ordentlichem Alkoholpegel durch das Ruhrgebiet prügelte, geht es nun stärker um hintergründige Verwicklungen. Brav ist er trotzdem nicht geworden: Ermittelt wird ohne Rücksicht auf Gefahr und Gesetzbuch, und mithilfe wunderbar schräger und zwielichtiger Charaktere aus seinem Bekanntenkreis. Ein frech-witziger und aktionsreicher Krimi, dessen Spannung sich im zweiten Teil der Geschichte richtig aufbaut.«

Annette Kiehl, Westfälischer Anzeiger  Online einsehen
 

Autoren-Seiten

Andere Werke von Jörg Juretzka

Cover

Kryszinski in Portugal - Risse im Surferparadies

Cover
»Bis zum Hals« ist Juretzka in Hochform
Cover

»Diese Reise nimmt von Stunde zu Stunde irrealere Züge an«, meint selbst Kryszinski.

Cover
Wirt Kryszinski hat nicht nur am Tresen viel zu tun
Cover

Ruhrpott-City-Blues

Cover
»Freakshow beweist, dass gute Krimis nicht in Skandinavien spielen müssen.« Dietmar H. Lamparter, Die Zeit
Cover

Privatdetektiv Kryszinski auf wahn-witziger Undercover-Mission in den Schweizer Alpen

Cover
Kristof Kryszinskis erster Fall
Cover
»Frisch und saufrech, komisch und tragisch.« Arno Udo Pfeiffer, MDR
Cover
»Es gibt kaum etwas Witzigeres als Juretzka-Schreibe.« Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Bibliografie

Originalsprache: Deutsch
Erstauflage: 29.9.2011
Auflage: 2