Cover

Claudia Piñeiro

Wer nicht?

Erzählungen
Aus dem Spanischen von Peter Kultzen

Wer sind wir, wenn das Leben uns in die Enge treibt?

 Englische Broschur
€ 19.00, FR 26.00, € [A] 19.60
Broschiert
Sofort lieferbar
192 Seiten
ISBN 978-3-293-00562-4

 

Ein einsamer Vater rollt seit der Scheidung seinen Schlafsack jede Nacht in einer anderen Wohnung aus. Eine Witwe findet mit einem zweiten Koffer auch das zweite Leben ihres verstorbenen Mannes. Eine Ehefrau spürt das beruhigende Gewicht des Revolvers in ihrer Handtasche. Eine Mutter schleicht mit ihren Kindern zum Lachen auf den Dachboden.

Was tun wir, wenn wir vor einem Abgrund stehen? Wann verlieren wir die Kontrolle? Sind wir wirklich die, die wir glauben zu sein? Geschichten über Beziehungen, Geheimnisse und unwiderrufliche Entscheidungen, über gewöhnlich seltsame Menschen, denen das Leben eine Falle stellt.

Stimmen

»Wie wenig genügt, um aus der Fassung zu geraten – Claudia Piñeiro erzählt davon ebenso einfühlsam wie hintergründig. Durch winzige Bemerkungen weckt sie Ahnungen, Vorstellungen, wie sich ein Konflikt lösen könnte, weicht aber dem Erwartbaren immer wieder geschickt aus – bis zur überraschenden Pointe.«

Irmtraud Gutschke, Neues Deutschland, Berlin

»Bei aller Tragik, die so mancher der sechzehn Kurzgeschichten innewohnt, stößt man über die Seiten auch auf so etwas wie Leseglück. Dieses besteht in der gelungenen Verbindung zwischen außergewöhnlichem Inhalt und einem telegrammartigen Stil, der mit wenigen Wörtern komplexe Szenen zu erschaffen vermag. Hinter den schnörkellosen Sätzen, die von Peter Kultzen ins Deutsche übersetzt wurden, werden kraftvolle Imagination und sorgfältige Beobachtung der Autorin offenbar.«

Lucia Schöllhuber, Der Hotlistblog, Düsseldorf  Online einsehen

»Claudia Piñeiros Vielfalt und Tiefgründigkeit spiegeln sich auch in den vorliegenden Erzählungen wider. Sie beginnen ganz normal und entwickeln sich sehr subtil auf ein verstörendes, skurriles oder überraschendes Ende zu.«

Helga Winkelmann, ekz Bibliotheksservice, Reutlingen

»Dass Claudia Piñeiros Protagonisten auf einem hauchdünnen Grat zwischen Normalität und Grenzüberschreitung oder gar Wahnsinn wandeln, macht ihre Kurzgeschichten so fesselnd. In ihrer klaren, direkten Sprache beschreibt die Argentinierin Situationen und Beziehungen, unter deren alltäglicher Oberfläche von Anfang an Abgründe durchschimmern.«

SWR 2

»Kurzgeschichten sind ein spezielles Genre. Vielleser mögen es oft nicht. Tempi passati? Gut möglich, denn jetzt hat sich die Argentinierin Claudia Piñeiro erstmals dieser Gattung angenommen. Einer Gattung notabene, die geradezu für sie geschaffen scheint: Mit ihrer unaufgeregten Sprache charakterisiert sie ihre Figuren in wenigen Sätzen messerscharf.«

Martin Zimmerli, Coop–Zeitung, Basel

»Piñeiro gelingt es, ihre Leser dank ihres präzisen und schnörkellosen Stils zu fesseln. Hinter jeder Normalität, hinter jedem schönen Schein kann ein Abgrund lauern. Und eines ist sicher: Dieser Autorin gehen in den nächsten Jahren die starken Plots nicht aus.«

Michi Strausfeld, literaturkritik.de  Online einsehen

»Ob es sich um so etwas Banales wie das Raustragen des Hausmülls, ein unbedachtes Wort im Spiel oder einen zweiten Koffer handelt, in jedem Ereignis verbergen sich Fallstricke. Die von Peter Kultzen übersetzten Texte berühren, erschüttern oder lassen im Kopfkino eine dramatische Fortsetzung entstehen.«

schreiblust-leselust.de, Dortmund  Online einsehen

»Claudia Piñeiro entgleiten die Themen nicht, ihre meisterhaften Erzählungen driften nie ins Seichte ab. In gattungstheoretischer Hinsicht erfüllen sie alle Anforderungen eines klassichen Cuento: unerhörte Begebenheit, rascher Handlungsaufbau ohne Umwege, überraschende Auflösung. Sie versprechen Hochspannung und kurzweiligen, höchsten Lesegenuss.«

Informationszeitschrift für Lateinamerika

»Präzise, geradlinige Prosa und harter Realismus, der sich aus der Beschreibung des Alltäglichen speist. Claudia Piñeiro beweist ein weiteres Mal, dass sie eine begnadete Autorin ist und Wichtiges zu sagen hat.«

Andrés Ricciardulli, El Observador  Online einsehen

»Die narrative Spannung, die die Autorin auszeichnet, und die abrupten, kraftvollen Enden halten einen bis zur letzten Seite in Atem. Man kann gar nicht anders, als sich mit Piñeiros Figuren zu identifizieren – obwohl sie weiter gehen, als man selbst es wohl je tun würde.«

Gabriel Caldirola, La Nación, Buenos Aires  Online einsehen

»Der Grad zwischen ›normal‹ und ›seltsam‹ ist sehr schmal – und wer hier auf welcher Seite wandelt, ist nicht immer so leicht festzustellen. Piñeiro entwirft mit diesen nicht ganz alltäglichen Geschichten ein höchst unterhaltsames ›Bestiarium‹, in dem das ein oder andere Exemplar auch vor einem grausamen Verbrechen nicht zurückschreckt.«

Rogelio Demarchi, La Voz  Online einsehen

»Indem Piñeiro uns einlädt, uns in verschiedenste Figuren hineinzuversetzen, lehrt sie uns Einfühlungsvermögen – und die Tatsache, dass wir alle ein bisschen seltsam sind.«

Manuel Álvarez, Zona de Obras  Online einsehen

»Piñeiros Handlungsstränge sind teuflisch gut!«

Matías Néspolo, El Mundo
 
  Bestellen
 Englische Broschur € 19.00, FR 26.00, € [A] 19.60
Komfortbestellung: Sie zahlen mit Rechnung nach Erhalt der Bücher.
Noch keine Titel im Warenkorb
Versand DEUTSCHLAND / SCHWEIZ / ÖSTERREICH:
Kostenfrei ab Bestellwert €/CHF 25.-
Darunter pauschal €/CHF 3.-

Nachrichten

Autoren-Seiten

Andere Werke von Claudia Piñeiro

Cover

Smart, skrupellos und erfolgreich verlogen: Ein Thriller um die neue Politikergeneration.

Cover
»Bei der Lektüre stockt einem der Atem.« Annemarie Stoltenberg, NDR
Cover
Intim und unerbittlich –  das persönlichste Buch von Claudia Piñeiro
Cover
»Hitchcock ist eine Frau, und sie lebt in Buenos Aires.« Antonio D’Orrico, Corriere della Sera
Cover
»Anhaltende Spannung vom Feinsten, was das Krimigenre zu bieten hat.« informador.com.mx
Cover
»Ein leichtfüßiges Buch und die schonungslose Analyse eines gesellschaftlichen Mikrokosmos auf dem Weg in die Dekadenz.« José Saramago, Nobelpreisträger
Cover
»Ein Drama, das der Tochter-Mutter-Beziehung auf den Grund geht.« Mercedes Ezquiaga, Télam
Cover
»Eine Entdeckung: Eine fulminante, toll geplottete, direkt ins Tiefschwarze treffende und dabei sehr unterhaltsame romantische Tragödie.« Ulrich Noller, WDR

Andere Werke von Peter Kultzen

Cover

Ursula hat einen Riesenhaufen Geld erbeutet. Und sie hat nicht vor, es den rechtmäßigen Verbrechern zurückzugeben.

Cover
Eine Entführung, bei der wirklich alles schiefgeht – Ursula ist ganz in ihrem Element.
Cover
Kleine Verbrecher und große Verlierer in Montevideo.
Cover

Smart, skrupellos und erfolgreich verlogen: Ein Thriller um die neue Politikergeneration.

Cover

»Im Leben von jedem kommt, glaube ich, irgendwann der Moment, in dem er weiß, wer er ist.«

Cover

»Wirklichkeit gibt es nur eine, ihre Lesarten sind unbegrenzt.« Ein virtuoser Kriminalroman aus Mexiko sucht die vielen Gesichter der Wahrheit.

Cover
Hinter dem späten Triumph von van Gogh steckt eine unbekannte Frau.
Cover
Intim und unerbittlich –  das persönlichste Buch von Claudia Piñeiro
Cover
»Hitchcock ist eine Frau, und sie lebt in Buenos Aires.« Antonio D’Orrico, Corriere della Sera
Cover
Ein Madrid-Krimi von feiner Ironie und großem Witz
Cover
»Anhaltende Spannung vom Feinsten, was das Krimigenre zu bieten hat.« informador.com.mx
Cover
Ein spielsüchtiger Detektiv, eine unheilbringende Frau - ein rasanter Krimi aus dem Herzen von Madrid.
Cover
»Ein leichtfüßiges Buch und die schonungslose Analyse eines gesellschaftlichen Mikrokosmos auf dem Weg in die Dekadenz.« José Saramago, Nobelpreisträger
Cover
»Ein literarisches Kleinod, auch für Klassikeinsteiger.« Boletín cultural
Cover
»Ein Drama, das der Tochter-Mutter-Beziehung auf den Grund geht.« Mercedes Ezquiaga, Télam
Cover
»Villar hält den Leser in Atem. Ein großartiges Debüt.« El Cultural
Cover
»Eine Entdeckung: Eine fulminante, toll geplottete, direkt ins Tiefschwarze treffende und dabei sehr unterhaltsame romantische Tragödie.« Ulrich Noller, WDR

Bibliografie

Originaltitel: Quién no
Originalsprache: Spanisch
Erstauflage: 14.9.2020
Auflage: 1