Christopher G. Moore

Haus der Geister

Kriminalroman
Aus dem Englischen von Götz Burghardt
Vincent Calvino ermittelt (Der erste Fall)
»Bangkok - hier lebe ich. Ganz nah bei den Knochen, unter der samtenen Haut.« Christopher G. Moore
 Taschenbuch
€ 10.90, FR 16.90, €[A] 11.30
Broschiert
Vergriffen. Termin Neuausgabe unbestimmt
UT metro 168
320 Seiten
ISBN 978-3-293-20168-2
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Vincent Calvino stammt eigentlich aus Brooklyn. Er war ein Anwalt auf dem steilen Weg nach oben, bis er sich mit den falschen Leuten anlegte. Deswegen ist er jetzt Privatdetektiv in Bangkok. Zusammen mit seinem thailändischen Freund Pratt, dem hohen Polizeibeamten, mischt er Bangkok auf. Nicht immer zur Freude derjenigen, die in Südostasien die ganz großen Räder zwischen Hongkong, Tokio und Phnom Phen drehen.

Schon bei ihrem ersten Auftritt stecken Calvino und Pratt ganz tief drin im großen Spiel um Macht, Reichtum und Korruption. Auch wenn alles in einer üblen Bar anfängt, als wär’s ein schlechter Traum.

Stimmen

»Wer Asien liebt, muss Moores Roman verschlingen. Er eröffnet uns diese asiatische Metropole in ihren dunkelsten aber auch faszinierendsten Facetten. Ihre Geister, ihre Geheimnisse und ihre Verlockungen. Bangkok ist seine Hauptfigur.«

Stadtmagazin Krefeld

»Zwischen den Zeilen Moores steigt der exotische Geruch der tausenden von Garküchen Thailands heraus… ein realistischer Roman mit einer fulminanten Ausstrahlung.«

Siam Kurier

»Diese erste Übersetzung eines Werkes von Christopher G. Moore in die deutsche Sprache begeistert nicht nur durch die an unerwarteten Wendungen reiche, intelligente und ungemein spannende Story. Kapitel um Kapitel lässt sich die Magie des Mythos Bangkok aufsaugen: die dunklen Seiten, die interkulturellen Spannungsfelder und das den realen Gegebenheiten in Südostasien vermutlich verdächtig nahe kommende Gewirr von Mächten und Ohnmacht wird außerordentlich nuanciert ins Visier genommen. Ein Thriller mit Gänsehaut-Effekten, UND ein KULTURELLES Kunstwerk, das jedem Südostasien-Liebhaber mehr über die Kultur derthailändischen Metropole abseits von Tempeln, Palästen und Touristenrouten spüren lässt als etliche Reiseführer zusammen.«

www.amazon.de

»Zu empfehlen für Leser, die nicht so schnell etwas erschrecken kann.«

Anna Gerber, Bücher für Erwachsene, SBD

»Die zur Zeit beste Krimi-Quelle, der Unionsverlag, bringt den Bestseller-Autor Christopher G. Moore jetzt auf Deutsch heraus. Und hoffentlich auch die folgenden Bände.«

Ultimo

»Wer New-York-Thriller leid ist und Hartes aus anderen Weltgegenden sucht, wird diesen Bangkok-Krimi mit Vernügen lesen.«

Readme.de

»Strandgut, menschliches. Die Wechselfälle des Lebens werfen so manchen aus der Bahn und spülen ihn irgendwo ganz weit weg jenseits des Ozeans wieder an Land. Vincent Calvino ist so einer.«

Neue Westfälische Zeitung

»Gut, dass es noch echte Krimiautoren gibt. Christopher Moore, kanadischer Ex-Juraprofessor liebt es jedenfalls hübsch bunt und durchtrieben.«

Johannes Kaiser, Hessischer Rundfunk

»Moore schreibt brillant und spannend.«

Schweizer Familie

»Dieser Roman zieht seine Leser nicht nur durch die spannende Handlung in Bann, sondern auch durch seine Atmospäre.«

Joachim Feldmann, Am Erker

»Die angemessen komplizierte, suggestiv erzählte Handlung ist angesiedelt in der Halbwelt Bangkoks und in der Kolonie der zahlreich dort lebenden Ausländer. Und die Stadt selbst mit all ihren Widersprüchen ist mehr als nur Kulisse, sie atmet und lebt.«

Entwicklungspolitik

»Mit beachtlichem Tempo erzählt er geradlinig eine gut durchdachte Krimihandlung mit einer großen Portion Lokalkolorit der thailändischen Hauptstadt Bangkok. …Moore gehört in Thailand zu den absoluten Bestsellerautoren wie King, Crichton und Co.«

Alfred Ohswald, Buchkritik,

»Moores Milieustudien sind sehr eindringlich, kurzweilig ist sein Schreibstil.«

Kulturnews, Hamburg

»Moores Bangkok-Krimi ist dermaßen intensiv, dass der Leser in die thailändische Hauptstadt für die Dauer von 300 Seiten förmlich eintaucht und die ihn gefangen nimmt. Betrachtet man die Aufgabe des Kriminalromans darin, größere Probleme im Kleinen zu verdeutlichen, ist ihm mit >Haus der Geister< ein klasse Krimi gelungen.«

Lars Schaft, Krimi-couch.de  Online einsehen

»Endlich nun erscheint Christopher G. Moores wundervolle Privatdetektivfigur Vincent Calvino auf Deutsch. ›Haus der Geister‹, klassisch, konsequente Action, meisterhafte Sprache, authentischer Schweiß aus Bangkok, dazu angelsächsischer Humor at its best, und immer jene Humphrey-Bogart-›Schau-mir-in-die-Augen-Kleines‹-Träne.«

Lutz Bunk, DeutschlandRadio, Berlin

»›Haus der Geister‹ ist beste weltstädtische Krimi-Unterhaltung.«

ufo-Buchladen

»›Haus der Geister‹ ist eine Intarsienarbeit in Buchstaben.«

www.amazon.de
 

Nachrichten

Andere Werke von Götz Burghardt

Bibliografie

Originaltitel: Spirit House (1992)
Originalsprache: Englisch
Erstauflage: 1.3.2000
Auflage: 3