Pazifik

Cover
 
»Die Literatur des Südpazifik ist die neueste der neuen Literaturen. Sie entstand mit dem Werk von zwei herausragenden Autoren, Epeli Hau’ofa und Albert Wendt.« World Literature Today
Auf der kleinen Pazifikinsel Tonga, wo die größte Tugend heiteres Nichtstun ist, stören übereifrige Entwicklungshelfer die Ruhe der Bevölkerung. Epeli Hau’ofas geschliffene Satiren funkeln vor Spott und Selbstironie und gehören heute zum grundlegenden Lesestoff und Denkanstoß der pazifischen Welt.
Epeli Hau’ofa
Rückkehr durch die Hintertür
Roman
Aus dem Englischen von Ina Boesch, Renate von Gizycki, Irene Knauf und Johano Strasser
Mit einem Nachwort von Ina Boesch
Porträt

Epeli Hau’ofa (1939–2009) erfasste zahlreiche sozialwissenschaftliche Studien über seine Heimat Tonga und den Pazifik. 1997 gründete er das Oceania Centre for Arts and Culture.

Cover
 
Neuseeland – der vertraute, fremdartige Inselkontinent
Der literarische Reiseführer mit Geschichten und Berichten aus und über Neuseeland - der vertraute, fremdartige Inselkontinent
Neuseeland fürs Handgepäck
Geschichten und Berichte - Ein Kulturkompass
Porträt

Dieter Riemenschneider forscht zu englischsprachigen Literaturen und Kulturen, insbesondere Indiens, Afrikas und Neuseelands.

Cover
 
»Wer die Autorin und ihr Werk kennt, wird begeistert sein. Wer sie nicht kennt, sollte sie kennenlernen.« Sunday Star
In den Kreislauf von Mensch und Natur, Leben und Tod in der Maori-Siedlung an der Küste Neuseelands kommt Unruhe. Der »Dollarmann« taucht auf – und mit ihm die Verheißung vom Fortschritt. Die Dorfgemeinschaft versucht, den Bulldozern und der Verlockung des großen Geldes zu widerstehen.
Patricia Grace
Potiki
Roman
Aus dem Englischen von Helmi Martini-Honus und Jürgen Martini
Mit einem Nachwort von Dieter Riemenschneider
Porträt
Patricia Grace (Autorin)

Patricia Grace (*1937) war viele Jahre Lehrerin. 1975 gelang ihr mit dem Erzählband Wairaki als erster Maori-Autorin eine Veröffentlichung.

Porträt

Dieter Riemenschneider forscht zu englischsprachigen Literaturen und Kulturen, insbesondere Indiens, Afrikas und Neuseelands.

Porträt
Helmi Martini-Honus (Übersetzung)

Helmi Martini-Honus und Jürgen Martini übersetzen seit 1982 Bücher aus dem Englischen.

Porträt
Jürgen Martini (Übersetzung)

Jürgen Martini und Helmi Martini-Honus übersetzen seit 1982 Bücher aus dem Englischen.

Cover
 
»Die erste Erfahrung lässt sich niemals wiederholen. Die erste Liebe, der erste Sonnenaufgang, die erste Südseeinsel sind Erinnerungen eigener Art und rühren an eine Jungfräulichkeit der Empfindungen.« Robert Louis Stevenson
Im Jahre 1888 reist Stevenson in die Südsee, um sein Lungenleiden zu kurieren. Die Inseln schlagen den Schotten sofort in ihren Bann. Fasziniert von der Natur und vom Zusammenprall einheimischer Traditionen mit den Einflüssen von Piraten, Händlern und Missionaren, begegnet er einem Paradies, das kurz vor dem Untergang steht.
Robert Louis Stevenson
In der Südsee
Reisebericht
Aus dem Englischen und mit einem Nachwort von Richard Mummendey
Porträt

Robert Louis Stevenson (1850–1894) unternahm ausgedehnte Reisen in den Pazifik, ehe er sich schließlich ganz dort niederließ. Mit Werken wie Die Schatzinsel erlangte er Weltruhm.

Porträt
Richard Mummendey (Übersetzung)

Richard Mummendey (1900–1978) übertrug Werke von Charles Dickens, Robert L. Stevenson, Herman Melville oder die Erstausgabe von Jonathan Swifts Gullivers Reisen ins Deutsche.