Tahar Ben Jelloun

Das Gebet für den Abwesenden

Roman
Aus dem Französischen von Horst Lothar Teweleit
Eine Reisegesellschaft begegnet auf dem Weg ihrer Suche den eigenen Ebenbildern, der vergessenen Vergangenheit und den Geschichten anderer Menschen: Eine Reise durch ein mythisches Marokko in das Land der majestätischen Sandflächen.
 Taschenbuch
€ 8.90, FR 16.90, €[A] 9.20
broschiert
Vergriffen. Keine Neuausgabe
UT 70
224 Seiten
ISBN 978-3-293-20070-8
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 
Eine geheimnisvolle Reisegesellschaft zieht von Fès durch ein mythisches Marokko in das Land der majestätischen Sandflächen: Sindibad, Gelehrter mit wachem Verstand, der an einer unglücklichen Liebe zerbrach, Boby, der lieber ein Hund wäre, und Yamna, die ehemalige Prostituierte. Mit einem Kind ohne Namen brechen sie auf zur Quelle und zum Ursprung, zum Beginn und zum Stillstand der Zeit, durchwandern alte Städte und herbe Landschaften, in denen sich fantastische Ereignisse und turbulentes Alltagsgeschehen vermischen. Die Rückkehr zu sich selbst wird ein Nachsinnen über die Epoche, über die Schwermut der Zeit, über die Trauer der Menschen, die sich an die Erniedrigung gewöhnt hatten, und ruft die ganze Gebrechlichkeit der Welt ins Gedächtnis.

Stimmen

Dokumente

Andere Werke von Horst Lothar Teweleit

Cover
»Oh, ihr Blätter, die ihr nie ans Licht des Tages dringen werdet, ihr seid nichts anderes als ein geöffnetes Fenster, durch das in Stunden der Bedrängnis mein freies Urteil entweicht.«

Bibliografie

Originaltitel: La prière de l’absent (1981)
Originalsprache: Französisch
Erstauflage: 29.4.1996
Auflage: 1