Cover

Álvaro Mutis

Die Abenteuer und Irrfahrten des Gaviero Maqroll

Alle sieben Romane
Aus dem Spanischen von Katharina Posada und Peter Schwaar
»Álvaro Mutis’ gesamtes Werk ist das eines Hellsehers, der genau weiß, dass wir das verlorene Paradies nicht wiederfinden werden. Maqroll ist nicht nur, wie man immer so leichthin sagt, er selbst. Maqroll – das sind wir alle, und deshalb kann er nicht sterben.« Gabriel García Márquez
 Taschenbuch-Paket - Mehrere Bände eingeschweißt (auch einzeln erhältlich)
€ 49.00, FR 65.00, €[A] 50.40
Broschiert
Jetzt vorbestellen
Erscheint 16.9.2019
1216 Seiten
ISBN 978-3-293-26011-5

 
Ihr Preisvorteil! Dieses Paket enthält:

Auf einem klapprigen und krächzenden Motorboot fährt Gaviero Maqroll flussaufwärts durch den Dschungel des Xurandó, um sich im Holzhandel zu versuchen. Mit an Bord ist ein merkwürdig anmutendes Quartett: ein ständig im Alkoholdunst wabernder Kapitän, ein wortkarger, unzugänglicher Maschinist, ein zwielichtiger Lotse und ein hünenhafter slawischer Mitreisender.

Auf der Suche nach dubiosen Sägewerken dringt Maqroll immer tiefer ein in das Labyrinth der Wasserläufe. Die drückende Schwüle des Dschungels lähmt seine Gedanken und lässt ihn in Erinnerungen an seine zurückgelassene Geliebte versinken. Zwischen Tagtraum und Delirium scheint er sein Ziel immer mehr aus den Augen zu verlieren.

Als das Schiff des Gaviero Maqroll wegen finanzieller Schwierigkeiten beschlagnahmt wird, strandet er beinahe mittellos in Panama. Notdürftig kommt er über die Runden, zieht von einer miserablen Unterkunft zur nächsten – bis er die abenteuerlustige Ilona trifft. Schon bald wird sie zur Freundin und Geliebten, und kommt schließlich auf die rettende Idee: Gemeinsam eröffnen sie ein Bordell in der Bucht von Panama, die Villa Rosa.

Es beginnt eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, die durch die Ankunft der geheimnisvollen Larissa eine unwiderrufliche Wende erfährt.

Maqroll lässt sich in einem gottverlassenen südamerikanischen Kaff nieder, in dem Flusshafen La Plata, irgendwo nahe der kolumbianischen Küste. Er freundet sich mit einer blinden Gastwirtin an, die über Land und Leute so einiges zu erzählen weiß, und findet eine vertrauensvolle Geliebte.

Schließlich lässt er sich auf ein scheinbar lukratives Geschäft ein: Mit Maultieren soll er Kisten in die Berge transportieren, auf einer Wanderung entlang reißender Flüsse und faszinierender Vegetation. Der Inhalt der Kisten jedoch durchbricht seine melancholische Reise und katapultiert ihn zwischen die Fronten von Militärs und Guerillas, die ihre Kämpfe auf dem Rücken der Bevölkerung austragen. Immer tiefer gerät er in ein Komplott, aus dem er sich kaum mehr zu befreien vermag.

Die junge libanesische Reederin Warda Bashur hat sich in den Kopf gesetzt, einen geerbten Tramp Steamer von zweifelhafter Seetüchtigkeit als Frachtschiff zu betreiben. Der baskische Kapitän Jon Iturri lässt sich auf das ungewöhnliche Abenteuer ein - überwältigt von der eigentümlichen Schönheit der jungen Frau. Von Zeit zu Zeit kommt sie unvermutet an Bord. Er weiß, dass ihre Liebe dauert, solange der Tramp Steamer über die Meere vagabundieren kann.

Fernab seines schützenden und rauen Elements, des Wassers, sucht Maqroll in den Schluchten der kolumbianischen Anden nach seinem Glück. In der Mine Amirbar, benannt nach dem Stöhnen, das die Luft erzeugt, wenn sie ihre Höhlen betritt, schürft er nach Gold. Einzig in Gesellschaft des Hellsehers Eulogio und der fremdartigen Antonia stellt er sich der harten, einsamen Arbeit. Doch viel leichter als ihre Schätze gibt die Erde die Zeichen der Grausamkeit ihrer Bewohner preis. Nach und nach führt ihn seine Suche nach Gold und Liebe an einen Abgrund, den er noch Jahre später vor sich sieht.

Seit Gaviero Maqroll und der Libanese Abdul Bashur vor Jahren in Port Said das erste Mal miteinander Geschäfte gemacht haben, verbindet die beiden Männer eine unverbrüchliche Freundschaft. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege. Den rastlosen und ehrenhaften Abdul Bashur treibt die Sehnsucht nach dem Schiff seiner Träume, der er um die halbe Welt folgt. Dabei werden er und Maqroll vorübergehend Millionäre, transportieren mit einem Fährschiff muslimische Pilger nach Mekka, begegnen einer Inkarnation des Bösen und verlieren beinahe ihr Leben. Und nicht zuletzt sind es die Frauen – oder besser die eine Frau –, die ihre Spuren auf Abdul Bashurs Lebensweg hinterlassen.

Gaviero Maqroll blickt zurück auf etliche Seereisen, verschlungene Wege, Abenteuer und Weggefährten, die ihre Spuren in seinem Leben hinterlassen haben. Seine größte Herausforderung begegnet ihm jedoch nicht auf den Planken eines Schiffes, sondern in einem französischen Dorf in der Gestalt eines Kindes.

Als sein langjähriger Freund und Schicksalsgenosse Abdul Bashur tödlich verunglückt, muss er plötzlich als Vaterersatz für dessen fünfjährigen Sohn einspringen. Die Gesellschaft des unschuldigen Kindes eröffnet ihm eine ganz neue Sicht auf eine Welt, die er doch so gut zu kennen glaubte.

 
Mit Maqroll, dem Gaviero – dem Späher im Mastkorb –, hat Álvaro Mutis eine der vielschichtigsten und faszinierendsten Figuren der Literatur des 20. Jahrhunderts geschaffen. Maqroll, der philosophische Abenteurer und belesene Seefahrer, ist nirgends zu Hause und immer unterwegs. Getrieben von einer rastlosen Suche irrt er über die Meere und Flüsse dieser Erde, durch den dichtesten Urwald, das Hochland der Anden und die Abgründe der Hafenstädte. Mit jeder Reise zieht er den Kreis enger um sein eigenes Ich, dessen Unergründlichkeit ihn stets aufs Neue scheitern lässt.

Die sieben Romane als Sonderangebot alle zusammen: Der Schnee des Admirals; Ilona kommt mit dem Regen; Ein schönes Sterben; Die letzte Fahrt des Tramp Steamer; Das Gold von Amirbar; Abdul Bashur und die Schiffe seiner Träume; Triptychon von Wasser und Land

Stimmen

Dokumente

  Bestellen
 Taschenbuch-Paket - Mehrere Bände eingeschweißt (auch einzeln erhältlich) € 49.00, FR 65.00, €[A] 50.40
Komfortbestellung: Sie zahlen mit Rechnung nach Erhalt der Bücher.
Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von € 30.-
Noch keine Titel im Warenkorb

Dies ist ein Liebling aus 40 Jahren

Gunter Blank
Literaturkritiker
Weil... Mutis ein unterschätzter, großartiger Autor ist und die Maqroll-Romane wunderbar lakonisch sind - aber auch weil der Unionsverlag ihn wiederentdeckt und liebevollst editiert hat. Ob Maqroll Waffen nach Haifa schmuggelt oder sich am Panamakanal als Bordell-Betreiber versucht, stets scheint er auf einer pittoresken Reise ins Herz der Finsternis, wo er so eben noch mit dem Leben davonkommt.
Eberhard Falcke
Literaturkritiker
Weil... uns Álvaro Mutis zeigt, daß es in den wirklich bedeutenden Abenteuergeschichten um mehr geht als um aufregende Ereignisse, nämlich um das Abenteuer der Existenz. Die Maqroll-Romane sind einzigartig, fesselnd und von völlig eigener Poesie. Und ihr Autor ist ein skeptischer Existentialist, der wunderbar mit dem Zauber zu spielen versteht, der vom Erzählen ausgeht.

Autoren-Seiten

Andere Werke von Álvaro Mutis

Cover
Die labyrinthischen Wasserläufe des Xurandó führen Maqroll auf eine Reise zu sich selbst.
Cover
»Ilona. Eine einzigartige Person, diese Frau. Wie viel hatte ich an ihrer Seite schon erlebt und wie viel würde mich in ihrer Begleitung noch erwarten.« Gaviero Maqroll
Cover
Abseits seiner bekannten Gewässer gerät Maqroll in dubiose Schmugglergeschäfte und die Mühlen der Staatsgewalt.
Cover
Fernab des Wassers schürft Maqroll in der Goldmine von Amirbar nach seinem Glück.
Cover
Den rastlosen und ehrenhaften Abdul Bashur treibt die Sehnsucht nach dem Schiff seiner Träume um die halbe Welt.
Cover
»Ich habe mich am Rand von Abgründen bewegt, gegen die der Tod ein Marionettenspaziergang ist.« Gaviero Maqroll
Cover
»Álvaro Mutis’ gesamtes Werk ist das eines Hellsehers, der genau weiß, dass wir das verlorene Paradies nicht wiederfinden werden. Maqroll ist nicht nur, wie man immer so leichthin sagt, er selbst. Maqroll – das sind wir alle, und deshalb kann er nicht sterben.« Gabriel García Márquez

Andere Werke von Peter Schwaar

Cover
Fernab des Wassers schürft Maqroll in der Goldmine von Amirbar nach seinem Glück.
Cover
Den rastlosen und ehrenhaften Abdul Bashur treibt die Sehnsucht nach dem Schiff seiner Träume um die halbe Welt.
Cover
»Ich habe mich am Rand von Abgründen bewegt, gegen die der Tod ein Marionettenspaziergang ist.« Gaviero Maqroll
Cover
»Álvaro Mutis’ gesamtes Werk ist das eines Hellsehers, der genau weiß, dass wir das verlorene Paradies nicht wiederfinden werden. Maqroll ist nicht nur, wie man immer so leichthin sagt, er selbst. Maqroll – das sind wir alle, und deshalb kann er nicht sterben.« Gabriel García Márquez

Andere Werke von Katharina Posada

Cover
Die labyrinthischen Wasserläufe des Xurandó führen Maqroll auf eine Reise zu sich selbst.
Cover
»Ilona. Eine einzigartige Person, diese Frau. Wie viel hatte ich an ihrer Seite schon erlebt und wie viel würde mich in ihrer Begleitung noch erwarten.« Gaviero Maqroll
Cover
Abseits seiner bekannten Gewässer gerät Maqroll in dubiose Schmugglergeschäfte und die Mühlen der Staatsgewalt.

Bibliografie

Originaltitel: Empresas y tripulaciones de Maqroll (1986)
Originalsprache: Spanisch
Erstauflage: 16.9.2019
Auflage: 1