Mo Yan

Der Überdruss

Roman
Aus dem Chinesischen von Martina Hasse

Ein virtuoser Ritt durch Höhen und Tiefen der chinesischen Geschichte – vom Nobelpreisträger für Literatur 2012

 Taschenbuch
€ 16.95, FR 24.90, €[A] 17.50
Broschiert
Sofort lieferbar
UT 588
816 Seiten
ISBN 978-3-293-20588-8
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

In der Hölle, wo die Klassenfeinde schmoren, hadert der Großgrundbesitzer Ximen Nao mit seinem grausamen Tod. Nein, er war kein Feind der Revolution und hat seine Bauern immer gut behandelt! Der Höllenfürst Yama hat ein Einsehen und erlaubt ihm, in sein früheres Haus zurückzukehren. Doch welch ein Missgeschick, er wird als Esel wiedergeboren. Klug und willig dient er nun seinen früheren Untertanen und erstaunt sie durch unerwartete Talente. Doch auch dem Esel ist kein glückliches Leben beschieden, wieder und wieder wird er neu geboren – als kraftstrotzender Stier, als fruchtbarer Zuchteber, als oberschlauer Affe. So durchlebt er heroische und grausame Zeiten inmitten des Dorfes, dessen Herr er einst war. Als schelmischer Erzähler führt er den Leser durch große und kleine Abenteuer in den Höhen und Tiefen der chinesischen Geschichte.

Mo Yans zutiefst menschlicher Roman ist ein funkelnder Bilderbogen, sprühend vor Komik und berührend durch Anteilnahme.

Stimmen

»Ein literarisches Delirium, wie es ein Rabelais nicht wüster, ein Bulgakow nicht teuflischer hätte ersinnen können. Grauenhaft und komisch, drastisch und doch immer wieder subtil poetisch.«

Ulrich Baron, Die Welt

»Eine virtuose Groteske. Poetisch. Deftig. Und gegen den Strich geschrieben.«

Friedrich Hahn, Die Presse

»Gaomi ist das Dorf, aus dem der Autor ebenso stammt wie der in jeder Hinsicht bedeutende Untergrund seines Romans. Es ist der Ort, an dem – ganz den bipolaren Gesetzmäßigkeiten von Ying und Yang entsprechend – Liebe und Tod aufeinanderprallen wie Vergangenheit und zeitgeschichtliche Gegenwart.«

Alexander Schmitz, Welt am Sonntag

»Ein atemberaubendes Spektakel in Zeiten politischer Hölle.«

Daphne Springhorn, Bayerischer Rundfunk
 

Dokumente

Autoren-Seiten

Andere Werke von Mo Yan

Cover
»Mo Yan beschreibt mit viel Spannung den Kampf des Einzelnen gegen die staatliche Willkür im heutigen China. Die Stärke des Romans ist die Mischung aus bitterem Realismus und Poesie.« Der Spiegel
Cover
»Ein Buch über die Liebe wie über die Verzweiflung, über den ewigen Wechsel zwischen Frieden und Krieg, Hoffnung und Verlust.« Alexander Schmitz, Welt am Sonntag
Cover
»Berauschend und geheimnisvoll, ein hochprozentiger literarischer Genuss.« Katrin Hillgruber, DeutschlandRadio

Bibliografie

Originaltitel: Shengsi Pilao (2009)
Originalsprache: Chinesisch
Erstauflage: 24.9.2012
Auflage: 3