Katy Munger

Miststück

Ein Fall für Casey Jones
Kriminalroman
Aus dem Englischen von Tom Appleton
»Die stärkste Krimiheldin der USA. Gestatten, Casey, Superweib.« Peter Exinger, SonntagsBlick
 Taschenbuch
€ 10.90, FR 19.90, €[A] 11.30
Broschiert
Vergriffen. Termin Neuausgabe unbestimmt
UT metro 311
384 Seiten
ISBN 978-3-293-20311-2
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Das ist Casey Jones, der muskelbepackten, revolverschnauzigen Privatdetektivin mit gefälschter Lizenz, noch nie passiert: Sie lässt sich von der unechten Blondine Tawny Bledsoe reinlegen, dann taucht auch noch Caseys nichtsnutziger Exmann Jeff auf und verbündet sich mit Tawny. Und die ist ein solches Miststück. Als Casey sich von dem Schock erholt hat, schlägt sie zurück, auch wenns wehtut. Denn Tawny muss gestoppt werden, sie geht buchstäblich über Leichen. Das allergrößte Miststück aber ist auch sie noch nicht.

Katy Munger erzählt peu à peu Caseys Geschichte, die auch die Geschichte der Armen in den USA ist.

Stimmen

»Casey Jones ist ein echtes Superweib mit Herz und Schnauze. Spritzig, witzig und unterhaltsam gepaart mit einer Portion weiblicher Logik einer handfesten Heldin, dazu Spannung und ein bißchen Liebe. Was will frau mehr?«

Krimizeit.de, Frankfurt

»Mit Casey Jones’ neuestem Abenteuer bietet Kult-Autorin Katy Munger wieder einmal Unterhaltung vom Feinsten – eine Balance aus Plot, Charakterstudie und Humor in einem rasanten Tempo.«

Christina Bacher, www.willi-magazin.de, Kaiserslautern

»Ein spannender Krimi, der die Heldin aufgrund ihrer nicht ganz einfachen privaten Situation sympathisch macht, auch wenn sie sich ansonsten manches Mal wie ein Elefant im Porzellanladen benimmt. Gerade das verleiht der ganzen Geschichte aber eine gehörige Portion Humor.«

escape, Hamburg

»Die bösen Sprüche, die Munger draufhat, sind äußerst kreativ und unanständig, die sehr amerikanische Geschichte bringt Spaß und Spannung.«

Der Standard, Wien

»Die Autorin spart sich wilde Verfolgungsjagden, wüstes Geballer oder blutiges Gemetzel und setzt stattdessen auf Situationskomik, spitze Zungen und messerscharfe Dialoge. Die 85-Kilo-Heldin ist zudem mit einer gesunden Libido und einem Hang zu ungesunder Lebensweise ausgestattet. So jemanden muss man einfach ins Herz schließen.«

Badische Neueste Nachrichten, Karlsruhe

»Die US-Autorin Katy Munger hat eine wohltuend respektlose Schreibe, der es jedoch nicht an Tiefgang und Menschlichkeit fehlt. Bereits zum dritten Mal lässt ihre Heldin die Muskeln spielen. Die walkürenharte Privatdetektivin ist ein Kaliber für sich. In einem Interview porträtierte Munger Casey Jones als ›an der Oberfläche witzig, in der Mitte warmherzig und im Innern links.‹ Nicht umsonst gilt sie als eine der schillerndsten Figuren der zeitgenössischen amerikanischen Kriminalliteratur.«

Facts, Zürich

»Von Band zu Band gewinnt die witzige, aber nie alberne Casey Jones aus North Carolina mehr Konturen. Sehr scharfe Konturen sogar, denn Katy Munger erzählt peu à peu Caseys Geschichte, die auch die Geschichte der Armen in den USA ist.«

Hanns-Martin Wietek, Büchervielfrass  Online einsehen

»Das also ist noch möglich in Amerika, so ein Leben wie das der Casey Jones. Immerhin, ein Trost. Aber der neue Roman von Kathy Munger ist weit mehr als ein Trost für enttäuschte Freunde Amerikas. Ein rasantes Spiel mit etlichen Figuren, bewegt von einer erst wütenden, dann besorgten Casey Jones. In dieser Heldin verbinden sich auf das Erfreulichste loses Mundwerk, fein ironischer Humor und ein starkes Gespür für Gerechtigkeit. Das liest sich unterhaltsam und komisch, aber verleugnet nie den Ernst der Herausforderungen, vor denen die Detektivin steht. So sicher können nicht viele in der Kriminalliteratur die richtige Balance zwischen Humor und Tragik finden.«

Andrea Fischer, Der Tagesspiegel, Berlin

»Im amerikanischen Süden geht es nicht nur fromm und prüde zu, sondern dort gibt es auch eine bodenständige und genussliebende Casey Jones, Privatdetektivin ohne Lizenz. Sie ist die Heldin von inzwischen drei Krimis der amerikanischen Autorin Katy Munger, die alle in Raleigh, North Carolina, spielen. Nicht umsonst gilt Casey als eine der stärksten Heldinnen der US-amerikanischen Krimiliteratur.«

Andrea Fischer, Deutschland Radio  Online einsehen

»Casey Jones ist direkt, sarkastisch und richtig bissig. Ihren Beobachtungen und Kommentaren zu folgen, macht einfach Spaß.«

Heike Rau, www.leselupe.de

»Der Krimi von Katy Munger besticht durch die genaue Beschreibung menschlicher Bosheit und die sehr atmosphärische Darstellung der weissen amerikanischen Unterschicht und ihrer Hoffnungslosigkeit. Ausserdem hat die Autorin ihrer Heldin eine Riesenportion Galgenhumor und einen sehr bissigen Charme verpasst.«

Wolfgang Bortlik, 20 Minuten, Zürich
 

Termine

Nachrichten

Autoren-Seiten

Bibliografie

Originaltitel: Bad to the Bone (2000)
Originalsprache: Englisch
Erstauflage: 30.9.2004
Auflage: 1