Yasmina Khadra

Doppelweiß

Kriminalroman
Aus dem Französischen von Regina Keil-Sagawe
Kommissar Llob aus Algier (2)
»Kommissar Llob arbeitet in einer absolut hoffnungslosen Situation daran, sie zu verbessern. Er ist praktizierender Muslim, trotz des Missbrauchs seiner Religion durch eiskalt kalkulierende Fanatiker. Er weiß, dass ein Menschenleben das höchste Gut ist, auch wenn er auf sein eigenes keinen Pfifferling gibt.«
Robert Brack, die tageszeitung
 Taschenbuch
€ 8.90, FR 13.90, €[A] 9.20
broschiert
Vergriffen. Termin Neuausgabe unbestimmt
UT metro 224
160 Seiten
ISBN 978-3-293-20224-5
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Nur einen Tag, nachdem Kommissar Llob beim angesehenen Diplomaten Ben Ouda zu Besuch war, wird Ben Ouda ermordet aufgefunden. Mit dem Mut der Verzweiflung verfolgt Llob die mutmaßlichen Mörder und kommt dabei den Machenschaften eines illegalen Finanzimperiums auf die Spur, stößt auf Kriegsgewinnler und kleine Gauner, die den Kopf hinhalten müssen. Aber auch er selbst ist in höchstem Maß gefährdet.

Yasmina Khadra lässt uns hinter die Fassaden der sich selbst zerstörenden algerischen Gesellschaft schauen, schildert eindringlich die Atmosphäre von Angst und Verzweiflung, Demütigung und hilflosem Aufbegehren, nennt Korruption, Verbrechen und Terror beim Namen, auch wenn die heute Mächtigen dahinterstecken.

Stimmen

»Die Krimitrilogie ist in doppelter Hinsicht aufregend: Sie folgt nicht den offiziellen Deutungsmustern für die furchtbaren, bürgerkriegsähnlichen Zustände in Algerien, und sie radikalisiert die Muster des Polizeiromans, bis am Ende die Krimielemente fast verschwinden.«

Wilhelm Roth, Frankfurter Rundschau

»Geheimnisvoll und magisch, dabei spannend und unterhaltsam. Ein Buch, das einen auch nach dem Lesen noch beschäftigen wird.«

Michaela Grom, SWR1

»Der Kriminalroman ist für den Autor ein Transportmittel für politisch-literarische Inhalte, und die Aussage ist klar und direkt.Kommissar Llob bewegt sich in einem entfesselten Schlachtfeld am Rand des Abgrunds.Trotzdem schimmert Hoffnung durch. Für den atmosphärischen Zustand findet der Autor zärtlich zynische Bilder.«

Uta-Maria Heim, Bayerischer Rundfunk

»›Doppelweiß‹- wieder ein Yasmina-Khadra-Krimi, der viel über das Leben in Algerien und den täglichen Wahnsinn des Fundamentalismus verrät.«

Berliner Morgenpost

»Temporeiche, unterhaltsame Krimihandlung mit ernstem politischem Hintergrund.«

Daniela Neuenfeld-Zvolsky, ekz-Informationsdienst

»Ein spannender Krimi, der einen Einblick nicht nur in das Land gibt, sondern auch die Zustände vor Ort beschreibt.«

terz, Düsseldorfs Stadtzeitung für Politik und Kultur

»Das Potential von Khadras aufrüttelnden Bildern, liegt in einer ruppigen, männlichen, alles andere als gehobenen Sprache.«

Sabine Strobl, Tiroler Tageszeitung

»Virtuos benutzt der Autor das Genre des Krimis zu einer kritischen Analyse von Politik und Gesellschaft seines Heimatlandes, die den Leser nicht mit falschen Illusionen abspeist.«

Dresdner Neueste Nachrichten

»Ein politisch engagierter Krimi gegen religiös maskierten Terror.«

Bücherpick
 

Autoren-Seiten

Andere Werke von Yasmina Khadra

Cover
»Dies ist das böseste, schwärzeste Buch der Trilogie, eine Reise durch die Finsternis, durch Krankenhäuser und auf Friedhöfe, in fast entvölkerte Dörfer und an die Schauplätze der Morde.« Wilhelm Roth, Frankfurter Rundschau
Cover
»Ein großartiges Buch. Hier sieht man wieder mal, wie wichtig Literatur ist.« Elke Heidenreich im Literaturclub des Schweizer Fernsehens

Andere Werke von Regina Keil-Sagawe

Cover
»Peabody ist der niederträchtigste Ermittler, der jemals in Szene gesetzt wurde.« Westdeutscher Rundfunk
Cover
»Dies ist das böseste, schwärzeste Buch der Trilogie, eine Reise durch die Finsternis, durch Krankenhäuser und auf Friedhöfe, in fast entvölkerte Dörfer und an die Schauplätze der Morde.« Wilhelm Roth, Frankfurter Rundschau
Cover
»Ein großartiges Buch. Hier sieht man wieder mal, wie wichtig Literatur ist.« Elke Heidenreich im Literaturclub des Schweizer Fernsehens
Cover
Seit Die Zivilsation, Mutter! kennt man Driss Chraïbis sanften und zugleich tiefsinnigen Humor. Mit der Feder eines großartigen Humoristen und dem Feingefühl des Literaten hat er einen Detektiv geschaffen, wie es ihn noch nie gab.

Bibliografie

Originaltitel: Double blanc (1997)
Originalsprache: Französisch
Erstauflage: 31.1.2002
Auflage: 2