William Marshall

Manila Bay

Kriminalroman
Aus dem Englischen von Anke Caroline Burger
Manila hat ein Faible für Kampfhähne, und Battling Mendez ist ihr Champion.
 Taschenbuch
€ 9.90, FR 17.70, €[A] 10.20
broschiert
Vergriffen. Termin Neuausgabe unbestimmt
UT metro 190
288 Seiten
ISBN 978-3-293-20190-3
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 
Battling Mendez, der einbeinige Kampfhahn, ist eine der bekanntesten Persönlichkeiten der Philippinen, ein Fernsehstar, der für eine Biermarke wirbt und die Bänder bei Supermarkteröffnungen durchtrennt. Mit von der Partie sind: ein anscheinend Irrer, der mit Stinkbomben reiche Touristen attackiert; ein gesitteter Kopfjäger mit Plastikbeilchen, der japanische Touristen erschreckt; eine Piratenbande, die durch die Boatpeople im chinesischen Meer reich wurde und inzwischen beste Verbindungen in höchste Kreise hat. Kein Wunder, dass die Nerven des feingeistigen Lieutenant Elizalde von der Police of Manila blank liegen.

Stimmen

»Hier treffen Filipinos, Chinesen, Japaner, Vietnamesen, Spanier und Nordamerikaner aufeinader, und aus diesem Hexenkessel verschiedener Kulturen gewinnt Marshall das Material für seine befremdlichen Abenteuer und Geheimnisse.«

Lutz Krützfeld, Neue Zürcher Zeitung

»Kurios und äußerst gut.«

Karin Rumpfhuber, LibroJournal

»Mein erfrischendstes Lesevergnügen seit langem.«

P.S., Zürich

»Marshall schreibt hier zum Lachen komisch, zum Heulen traurig, atemberaubend spannend und ebenso intelligent über Manila und seine Machos, über seine mehr oder minder diskriminierten Minderheiten vom Kopfjäger bis zum Japaner, über Korruption, Boat Peoples und Polizei. Ein Meisterwerk.«

Anne von Blomberg, Readme

»Hier in Manila, an diesem wunderbaren, unglaublichen Ort pulsierenden Lebens dreht sich das Karussell der verschiedenen Handlungsstänge immer schneller und schneller, bis es in ein furioses Finale an Emotionen und Action mündet. Was geschieht ist aberwitzig, skurril und treibt dem Leser einen Moment die Lachtränen in die Augen, während er sich im nächsten darüber entsetzt.«

www.krimi-forum.de

»Das ist grossartig konstruiert und erzählt, hohe Thriller-Literatur.«

Robert Schekulin, UFO Buchhandlung, Freiburg

»Die Whodunit-Struktur wird geschickt in die philipinische Geschichte eingebaut und insbesondere der Showdown hat es, wie alle der sehr gut getimten Mordszenen des Romans, in sich.«

Ekkehard Knörer, Crime Corner

»Humorvoll und mit genialem Blick für das Absurde greift Marshall die beliebte philippinische Tradition des Hahnennkampfes auf. Meisterhaft nutzt er die skurrile Szenerie für eine soziologische Studie der philippinischen Gesellschaft. Eins der seltenen Bücher bei dessen Lektüre man lauthals lachen kann, aber auch ein erschütterndes Buch, da die politische Realität in Asien dem Leser beklemmend nahe gebracht wird. Ein Krimi der Sonderklasse.«

www.dortmund.de

»Was auch immer Marshall schreibt, ist es wert, gelesen zu werden!«

Philip Plowden, Crime and Mystery Writers

»Eine Figur durchzieht das Buch wie ein roter Faden: Battling Mendez. Ohne diesen einbeinigen Hahn wäre Elizalde nicht imstande, den Fall zu lösen. Das Buch beginnt mit Battling Mendez und endet mit ihm. Und Marshalls Beschreibung eines Hahnenkampfes ist exzellente soziologische Reportage und absurdes Theater zugleich. Darin zeigt sich seine eigentliche Schreib- und Denkweise.«

New York Times

»Marshall hat immer noch ein Auge für das Übermütige, und er hält die Spannung bis zur letzten Seite. Hervorragend!«

Library Journal

»Brillant dargestellte Realität und absurdes Theater zugleich.«

New York Times

Andere Werke von William Marshall

Andere Werke von Anke Caroline Burger

Cover

Weite Wälder, multikulturelle Metropolen, spannende Geschichten: Kanada stellt sich vor

Cover
»Die Dschungelhitze, das Stimmengewirr des Landes sowie jene zu sexuell aufgeladener Trägheit führende Tropenfeuchtigkeit wird in jeder Zeile sinnlich nachvollziehbar.« Deutschlandradio
Cover
Schlechter Jazz kann tödlich sein!
Cover
Der Jazz-Trompeter Chet Baker liegt tot auf der Straße vor seinem Amsterdamer Hotel. Unfall, Selbstmord oder Mord? Bis heute bleibt Chets Tod mysteriös.
Cover
Das ungelöste Rätsel um das Moulin Rouge, dem ersten Jazzclub in Las Vegas, wo Schwarze und Weiße auf der gleichen Bühne standen.
Cover
Was haben Jazz und das Aufklären von Verbrechen gemeinsam? Die Kunst der Improvisation!

Bibliografie

Originaltitel: Manila Bay (1986)
Originalsprache: Englisch
Erstauflage: 7.9.2000
Auflage: 1