Alice Grünfelder

An den Lederriemen geknotete Seele

Erzähler aus Tibet
Herausgegeben von Alice Grünfelder
Aus dem Chinesischen von Alice Grünfelder und Beate Rusch

Tibet - die Neuentdeckung einer uralten Zivilisation und einer jungen Literatur.

 Taschenbuch
€ 8.90, FR 12.90, €[A] 9.20
Broschiert
Sofort lieferbar
UT 160
160 Seiten
ISBN 978-3-293-20160-6
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Vor wenigen Jahren erst ist eine moderne tibetische Literatur entstanden. Provozierend, ambivalent und mit unkonventionellen Mitteln wirft sie einen unverstellten Blick auf ein unbekanntes Tibet, das zwischen modernen und traditionellen Vorstellungen von Leben und Tod, zwischen tiefer Religiosität und Atheismus zerrissen wird. Tashi Dawa fängt die magische Vorstellungswelt ein, in seinem verblüffenden Spiel mit den verschiedenen Zeitebenen konfrontiert er die Gegenwart mit der Vergangenheit. Alais eindringliche, kritische Beschreibungen von Natur und Zivilisation führen in den Alltag der Tibeter: In seiner Erzählung »Pilze« schwatzen tibetische Kader den Nomaden Heilpilze ab und verkaufen sie für ein Vielfaches an ein japanisches pharmazeutisches Unternehmen. Daß dabei die tibetische Tradition zerstört wird, scheint nur der Hauptperson der Erzählung bewusst zu sein. Sebo ironisiert und verfremdet in seinen Erzählungen, was religiösen Tibetern heilig ist, aber auch über die Fortschrittsgläubigkeit macht er sich lustig. Seine Erzählungen sind als chiffrierte Herausforderung an alle Glück und Heil verheißenden Wahrheiten zu lesen. Diese drei tibetischen Erzähler entfalten ein überraschendes Panorama von Menschen, Glaubenswelten und Naturgewalten. Sie ermöglichen uns den Blick von innen auf eine der ältesten und rätselvollsten Kulturen dieser Welt.

Stimmen

»Facettenreiche unkonventionelle Blicke auf das weitgehend unbekannte Tibet lassen ein literarisches Panorama entstehen, das Realität oder Magie und Märchen, Berg- oder Glaubenswelten, Naturgewalten und dort beheimatete Menschen ganz unverstellt aufleben lässt.«

Das neue China

»Formal muten die ausgewählten Erzählungen wie – zuweilen recht gekonnte – literarische Fingerübungen an. Inhaltlich aber vermitteln sie erstmals authentische Einblicke in die Lebenswelt, die das Denken und Empfinden der heute 40-50jährigen in Tibet geprägt hat.«

Tibet-Forum

»Direktes Politisieren ist die Sache der Autoren nicht, sie setzen vielmehr auf Ironie, Magie, provozierende Verfremdung, durchbrechen Zeit- und Erählebenen, flechten surrealistische und groteske Elemente ein. Urplötzlich kann da die Realität in mystisch anmutende Visionen übergehen, da verjüngen sich Menschen in Rekordzeit zu Babys, während andere ebenso schnell altern.«

Dresdener Neueste Nachrichten

»Wer den Wandlungen einer häufig totgesagten, durchaus aber sehr lebendigen Kultur gegenüber aufgeschlossen und neugierig ist, wer Spass hat an einer guten Übersetzung reizvoll erzählter Kurzgeschichten, dem sei der Erzählband aufs wärmste als Lese-Reise empfohlen und«mit einem Lederriemen an die Seele geknotet».«

Andreas Gruschke, Basler Magazin
 
 

Dokumente

Nachrichten

Autoren-Seiten

Porträt
(Herausgeberin/Übersetzung)
Porträt
(Übersetzung)

Andere Werke von Alai

Cover
»Alai ist einer der wirklich raren Glücksfälle der Gegenwartsliteratur.« Märkische Allgemeine Zeitung
Cover
»Mit großer künstlerischer Vollendung eröffnet uns Alai die reiche und geheimnisvolle innere Welt Tibets. Ein Werk wie ›Roter Mohn‹ hat es in der chinesischen Literatur noch nicht gegeben. Ein wahrhaftiges Meisterwerk.«
Mo Yan (Autor von »Das rote Kornfeld« und »Die Schnapsstadt«)

Andere Werke von Alice Grünfelder

Cover
Ein Land tritt aus dem Schatten der Vergangenheit und bezaubert durch Schönheit und Pracht
Cover
Das Unbehagen in der eigenen und fremden Kultur macht die Tibeter im mehrfachen Sinne zu modernen Nomaden des 21. Jahrhunderts.
Cover

Myanmar - Land der goldschimmernden Pagoden und ein ewiges Faszinosum für Reisende

Cover
Erzählungen aus den Ländern des Himalaya berichten jenseits aller verklärenden Nostalgie von dessen ungebrochener Anziehungskraft und vom Leben in den abgelegenen Bergregionen.

Andere Werke von Beate Rusch

Bibliografie

Originalsprache: Chinesisch
Erstauflage: 9.2.2000
Auflage: 2