John Steinbeck

Geld bringt Geld

Roman
Aus dem Englischen von Harry Kahn
Wenn er Recht und Anstand eine Weile beiseiteschieben würde, dann würde er bestimmt Narben davontragen. Aber wären sie schlimmer als die Narben des Misserfolgs?
 Taschenbuch
€ 8.90, FR 16.90, €[A] 9.20
broschiert
Vergriffen. Keine Neuausgabe
UT 157
304 Seiten
ISBN 978-3-293-20157-6
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 
Ethan Allen Hawley gehört nicht zu den einflussreichen Honoratioren der amerikanischen Kleinstadt New Baytown. Aber seine Vorfahren gehörten zu ihren legendären Gründern, und auch er wird immer noch respektiert, obwohl er inzwischen nur noch als Gehilfe in einem Kramladen arbeitet. Er selbst nimmt das Leben von der heiteren Seite, aber das Geld wird immer knapper und seine Frau und die beiden Kinder beginnen zu rebellieren. Ethans Bereitschaft, für Abhilfe zu sorgen, wächst. Als er feststellt, dass ihm gerade dann keiner glaubt, wenn er die Wahrheit sagt, entwirft er einen Plan. »Wo es um Geld geht«, erkennt er, »da sind die gewöhnlichen Verhaltensregeln auf Urlaub.«

Stimmen

Dokumente

Autoren-Seiten

Porträt
(Übersetzung)

Andere Werke von John Steinbeck

Cover
»Ein sensationeller Reisebericht.« Kerstin Holm, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Andere Werke von Harry Kahn

Bibliografie

Originaltitel: The Winter of our Discontent (1961)
Originalsprache: Englisch
Erstauflage: 12.8.1999
Auflage: 1