Walter Mosley

Walter Mosley, geboren 1950 in Los Angeles, war Gelegenheitsarbeiter und Software-Spezialist, bevor ihm mit seinen Romanen um den schwarzen Privatdetektiv Easy Rawlins der Durchbruch gelang. Spätestens seit der Verfilmung von Teufel in Blau gehört Mosley zu den bekanntesten Schriftstellern der USA mit großem kulturpolitischen Einfluss. Er lebt in New York.

Ausführliche Biografie

Stimmen

»Mosley hat ein Werk hervorgebracht von fast Faulknerischer Dichte. Er ist ein literarischer Künstler und ein Meister des Kriminalromans zugleich.«

New York Times

»Mosleys Kriminalromane sind moralische Erzählungen, die auf die persönliche Verantwortung setzen, die einer übernehmen muss, um in einer Welt bestehen zu können, die ihn vernichten will. Dieses zutiefst humane Programm schärft jeden seiner glänzenden Dialoge und raffinierten Plots. Mosley schreibt Geschichten, die nicht anders als Kriminalromane erzählt werden können, und er tut dies meisterhaft. Noir at its best: Keine Hoffnung auf niemand, aber erzählen.«

Tobias Gohlis, Die Zeit, Hamburg

Dokumente

Walter Mosley besuchen

    Werke von Walter Mosley

    Cover
    »Walter Mosleys bestes Werk.« Elle
    Cover
    »Bad or Good, Right or Wrong im alltäglichen Überleben sind die Fragen, die dieser Roman stellt. Socrates Fortlow ist Franz Biberkopf aus Döblins Alexanderplatz ein Bruder im Geiste.« Frank Grützbach, WDR3