Mario Tobino

Die Frauen von Magliano

Aus dem Italienischen von Charlotte Birnbaum
»Und da zeigt Tobino seine beste Kunst: eine instinktive Kraft und Eindringlichkeit, die dem in ein Chaos verwandelten Leben eine wunderbar hell leuchtende Evidenz verleihen.« Neue Zürcher Zeitung
 Hardcover
null
Broschiert
Vergriffen. Termin Neuausgabe unbestimmt
192 Seiten
ISBN 978-3-293-00111-4
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Auf einem Hügel in der Nähe des Dorfes Magliano liegt die Nervenheilanstalt der Provinz Lucca. In dieser isolierten Welt der Krankensäle, Sicherheitszellen, Korridore und Mauern wachen flügelhäubige Schwestern, Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger über ihre Patienten, unter ihnen der junge Arzt, der die Frauenabteilung von »Magliano« betreut. In kurzen, tagebuchartigen Aufzeichnungen beschreibt er dieses abgeschottete Leben der Frauen, die Wandlungen ihrer Persönlichkeit, die sie bald zu Kindern, bald zu Tieren oder einfach zu verängstigten Menschen werden lässt. Doch immer offenbaren sie eine Echtheit des Gefühls, die ans Absolute zu grenzen scheint. Ohne Hemmungen, ohne Scham, ohne Rücksichten lebend, sind sie von sich und der Welt freier als alle anderen.

Stimmen

Dokumente

Termine

Nachrichten

Autoren-Seiten

Andere Werke von Mario Tobino

Andere Werke von Charlotte Birnbaum

Bibliografie

Originaltitel: Le libere donne di Magliano
Originalsprache: Italienisch
Erstauflage: 1.3.1986
Auflage: 1