Albert Tanner

Das Schiffchen fliegt - die Maschine rauscht

Weber, Sticker und Unternehmer in der Ostschweiz
Der glanzvolle Aufstieg und quälende Niedergang der Ostschweizer Textilindustrie.
 Hardcover
null
gebunden
Vergriffen. Keine Neuausgabe
216 Seiten
ISBN 978-3-293-00084-1
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 
Verstreute »Webhöckli«, Webkeller der Bauernhäuser und stattliche Fabrikantenhäuser in den Dörfern erinnern noch heute daran, dass die Ostschweiz einst zu den wenigen Regionen Europas gehörte, die schon vor dem Maschinenzeitalter stark industrialisiert waren.

Mehr über dieses Buch

Um 1800 arbeiteten Tausende im Keller am Webstuhl, saßen in der Wohnstube am Stickrahmen, am Spinn- oder am Spulrad. Große und kleine Fabriken, Wohn und Bauernhäuser mit seitlichen Anbauten für ein Sticklokal erinnern aber auch an die Zeit, als der beispiellose Aufschwung der Maschinenstickerei die ganze Ostschweiz in seinen Bannzog.Wie arbeiteten und lebten sie, die Spinnerinnen und Handstickerinnen, die Weber und Weberinnen, die Fabrikarbeiter, die Sticker und Fädlerinnen? Wer waren die Kaufleute, Fabrikanten und Fergger, und was taten sie? Albert Tanner zeichnet den glanzvollen Aufstieg und den quälenden Niedergang der Ostschweizer Textilindustrie nach und schildert den Alltag der vonihr abhängigen Menschen. Eine Epoche, die bis heute eine ganze Region prägt, wird wieder lebendig.

Stimmen

Dokumente

Termine

Nachrichten

Links

Autoren-Seiten

Andere Werke von Albert Tanner

Bibliografie

Originalsprache: Deutsch
Erstauflage: 31.12.1985
Auflage: 1