Jef Geeraerts

Coltmorde

Kriminalroman
Aus dem Niederländischen von Alexander und Christiane Pankow
»Geeraerts legt die Mechanismen von Korruption, Machtmissbrauch, politischer Gewissenlosigkeit und religiösem Wahn bloß. Er hat mit seinen Büchern schon mehrfach Skandale ausgelöst.« ZDF
 Taschenbuch
€ 9.90, FR 18.90, €[A] 10.20
broschiert
Vergriffen. Keine Neuausgabe
UT metro 254
288 Seiten
ISBN 978-3-293-20254-2
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Schöne neue Welt in Belgien: Es herrscht ein autoritäres Regime, dessen Polizei, die Rijkswacht, mithilfe modernster Technik den totalen Überwachungsstaat aufgebaut hat. Kurz hintereinander werden eine Dame der Gesellschaft, ein Homosexueller und ein pensionierter General grausam ermordet. Die Familie des Generals scheint auf fatale Weise in die Affäre verwickelt. Höchste Geheimhaltungsstufe ist angesagt für den Ermittler Major Velge, einen gut aussehenden Frauenhelden. Doch selbst nachdem die Morde aufgeklärt sind, leben alle, die von den dunklen Geheimnissen der Generalsfamilie auch nur etwas ahnen, äußerst gefährlich.

Jef Geeraerts’ 1980 entstandene Zukunftsvision nimmt auf beklemmende Weise die Entwicklungen und die Möglichkeiten der Technik vorweg.

Stimmen

»Geeraerts zeigt in der deftig geschriebenen Geschichte Machtmissbrauch, Gewissenlosigkeit und andere korrupte Mechanismen auf.«

Marianne de Mestral, P.S. Magazin, Zürich

»Alles andere als ein normaler Krimi mit seinem an Science-Fiction erinnernden faschistoiden Belgien und Deutschland und bösartigen, von verschiedenen Obsessionen getriebenen Charakteren.«

Alfred Ohswald, www.buchkritik.at

»›Coltmorde‹ läßt ahnen, weshalb Jef Geeraerts für die hiesigen Machteliten ein äußerst unbequemer und gefürchteter Autor ist – und bei seinen Lesern so beliebt.«

Thomas Plaul, Brüssel-Rundschau

»So sieht wohl ein Land aus, das in der Schönen neuen Welt angekommen ist: Überwachungskameras auf allen öffentlichen Plätzen, Bürger, die durch das Fenster beobachtet werden, und Dossiers über beinahe jeden, der sich auffällig benimmt. Dazu eine Regierung mit einem Image, das so sauber ist wie die frisch gewaschenen Oberhemden von Major Velde.«

Berliner Morgenpost

»Den Namen Jef Geeraerts sollten Krimileser/-innen sich merken. Er legt den Finger in die Wunde und legt die Mechanismen von Korruption, Machtmissbrauch und politischer Gewissenlosigkeit bloß. Intelligent geschrieben, in der Darstellung des fiktiven Überwachungsstaates ist mancher Seitenhieb auf Politiker und Machenschaften versteckt. Ein Muss im Krimiregal.«

Verband Ev. Büchereien in Hessen und Nassau, Darmstadt

»Was 1980 noch wie ein Albtraum wirkte – alle Daten per Knopfdruck für jeden Cop jederzeit abrufbar – steht allen europäischen Ermittlern längst und unkontrolliert zur Verfügung. ›Coltmorde‹ ist ebenso deprimierend wie spannend.«

Thomas Friedrich, Ultimo, Bielefeld

»Ein spannender Thriller, der zugleich unbarmherzig die Machtstrukturen eines Staates und seiner Organe aufdeckt. Für alle Bibliotheken.«

Günter Brandorff, EKZ-Buchbesprechungen, Reutlingen

»Ein böser Roman über Polizeikräfte, die sich gegen demokratische Kontrolle abgeschottet haben. Manche dieser Visionen von den Möglichkeiten und der Bereitschaft zur vorbeugenden Erstellung umfassender Datenprofile möglicher Täter und Opfer sind längst Realität.«

Thomas Klingenmaier, Stuttgarter Zeitung

»Kein anderer europäischer Krimischreiber schildert so schockierend plausibel die Machtgelüste und Machtmöglichkeiten der höheren Ordnungshüter. Souverän fiktionalisierte Kritik des Überwachungsstaates.«

Thomas Widmer, FACTS, Zürich

»Mit akribischer Genauigkeit und ohne Scheu vor unappetitlichen Details begleitet der Autor einen Polizeioffizier bei den nun anstehenden Ermittlungen. Bemerkenswert und beklemmend ist das Buch aber noch in anderer Hinsicht: Geeraerts verlegte seinen 1980 geschriebenen Thriller zehn Jahre in die Zukunft – und in einen autoritären Polizeistaat, der in vielerlei Hinsicht gerade heute beängstigend realistisch wirkt.«

Ulli Kroeger, Sonntagsjournal der Nordsee-Zeitung
 

Nachrichten

Andere Werke von Alexander Pankow

Andere Werke von Christiane Pankow

Bibliografie

Originaltitel: De Coltmoorden (1980)
Originalsprache: Niederländisch
Erstauflage: 15.2.2003
Auflage: 1