Matéo Maximoff

Die Ursitory

Roman
Aus dem Französischen von Walter Fabian
»Matéo Maximoff ist zur Legende und zum kulturellen Gedächtnis der Roma geworden.« Etudes tsiganes
 Taschenbuch
€ 8.90, FR 13.90, €[A] 9.20
Vergriffen. Keine Neuausgabe
UT 208
160 Seiten
ISBN 978-3-293-20208-5
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Arniko wird mitten im Winter in einem Zelt am Waldrand geboren. Die Ursitory, die drei Schicksalsengel, geben ihm nur ein paar Tage zu leben. Nur durch eine List seiner Großmutter überlebt der Junge. Fortan hüten die Frauen sein Schicksal. Arniko gilt als unverwundbar. Erst als er seine Familie und seinen Stamm verlassen will, wird ihm der Schicksalsspruch zum Verhängnis.

Matéo Maximoff schrieb seinen ersten Roman 1938 als kaum Zwanzigjähriger, als er nach einem blutigen Kampf zwischen zwei verfeindeten Familien in Frankreich vor Gericht kam. Sein Verteidiger riet ihm, seine Geschichte aufzuschreiben. Maximoff verwebt Erlebtes und Gehörtes, Legenden und Märchen. Der Roman ist der Beginn seines Werks als erster Schriftsteller der Roma.

Stimmen

»Spannende Mischung aus Abenteuerroman, Legendenerzählung und Liebesgeschichte.«

girlsplanet

»Matéo Maximoff ist zur Legende und zum kulturellen Gedächtnis der Roma geworden.«

Etudes tsiganes

Termine

Nachrichten

Autoren-Seiten

Andere Werke von Mateo Maximoff

Andere Werke von Walter Fabian

Bibliografie

Originaltitel: Les Ursitory (1946)
Originalsprache: Französisch
Erstauflage: 10.7.2001
Auflage: 1