Victor Villaseñor

Macho!

Roman
Aus dem Englischen von Gerda Bean
»’Macho!’ kündigt einen einzigartigen und brillanten Autor an.« Los Angeles Times
 Hardcover
€ 15.00, FR 27.90, €[A] 15.50
gebunden
Vergriffen. Keine Neuausgabe
300 Seiten
ISBN 978-3-293-00220-3
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Wie jeden, der es in diesem gottverlassenen mexikanischen Dorf zu etwas bringen will, zieht es Roberto in den Norden: in das Land der sagenhaften Reichtümer, wo man als Erntearbeiter in einem Sommer ein Vermögen verdienen kann. Aber nachdem er illegal die gefährliche Grenze überquert hat, erlebt er Dinge, die er sich nicht hätte träumen lassen.

Villaseñor weiß, wovon er erzählt. Wie Roberto ist er in der Gluthitze der Plantagen großgeworden und erlebte zwischen kalifornischen Ranchern, Tagelöhnern und in den Kämpfen der Landarbeiter seine Feuertaufe. Macho! ist aber auch ein Roman über die tragische Verstrickung in archaischen Ehrbegriffen.

Stimmen

»Lassen Sie sich von dem unerwartet großartigen Schluss überraschen!«

Neues Deutschland

»Denn mit ’Macho’ ist Villaseñor eine perfekte Milieuschilderung gelungen, ein Buch voller Kraft, voller Atmosphäre, holzschnittartig geschrieben, mit einer äusserst expressiven, prallen und bilderreichen Sprache; ein Roman, bei dessen Lektüre man immer wieder den Atem anhält, so sehr geht unter die Haut, was da erzählt wird.«

Solothurner Zeitung

»Man liest diese Geschichte in einem Atemzug, nicht weil der Spannungsaufbau so raffiniert wäre, sondern weil die Bewegung des Buches eine vorwärtsdrängende, eine treibende und getriebene ist, weil die Ereignisse sich ständig überschlagen und dabei die Hoffnungen der Menschen immer wieder unter sich begraben. Von Seite zu Seite riecht man den Tequila, fühlt den Wind, schmeckt den Staub.«

Neue Zürcher Zeitung

»Ein konsequent durchgestalteter Roman, der seine ’Mexikanität’ aus der Glaubwürdigkeit seiner Figuren und seine Wahrhaftigkeit aus der ungeschminkten Darstellung der Realität beider Länder bezieht.«

Hans-Jürgen Heise, Süddeutsche Zeitung

»Die Stärke des Romans liegt in der präzisen Beschreibung des Konflikts der Kulturen und der geselllschaftlichen Mißstände, deren Kommentierung Villaseñor ganz dem Leser überlässt.«

Handelsblatt, Düsseldorf

»’Macho!’ zeichnet kein schwarz-weißes, sondern ein höchst differenziertes, facettenreiches Bild von der Lebenswirklichkeit mexikanischer Wanderarbeiter.«

Hessischer Rundfunk

»Die Beschreibungen des Autors sind so real, daß man beim Lesen keine Wörter, sondern Bilder sieht. Villaseñor fängt den grimmigen Stolz der Mexikaner ein wie auch ihre Fähigkeit, selbst Armut gelassen und zuversichtlich zu ertragen.«

Blade-Tribune

»’Macho!’ ist ein Erstlingsroman, der einen einzigartigen und brillanten Autor ankündigt.«

Los Angeles Time

»Seine Sätze und seine Charakteren verströmen den Geruch von fruchtbarer Erde und redlichem Schweiß.«

Examiner

»Der erste gute Chicano-Roman!«

Book Forum

»Victor Villaseñor ist ein geborener Geschichtenerzähler.«

Publishers Weekly

»Ein großherziges, ehrgeiziges Buch. Villaseñor schreibt in episodischen, äußerst bildhaften Szenen, die den Anarchismus und Terror der Mexikanischen Revolution einfangen.«

San Francisco Chronicle

»Villaseñors Buch bestätigt, dass das Leben Leiden und Schmerz bereithält, dass aber der menschliche Geist auch Freude und Triumph durch Erfahrung findet. Dies ist ein Meisterwerk.«

San Diego Tribune

»Villaseñor offenbart eine wahre Begabung für Metaphorik, und einige Bilder scheinen direkt aus den Seiten zu springen.«

The Denver Post

»Dies ist eine wundervolle Familiensaga, eine packende Liebesgeschichte, und es gelingt dem Autor, das Leben und die Ausbeutung seiner Vorfahren dramatisch wiederzugeben.«

The Dallas Morning News

»Villaseñor präsentiert uns das Gute, das Böse und das Häßliche genauso wie das Mutige, das Tragische und das Komische.«

Philadelphia Inquirer

»Die frische, nüchterne Prosa schleust den Leser in fesselnden Erzählungen durch oft fantastische Abenteuer. Dies ist ein großes Buch, aber eines, das sich behende fortbewegt.«

The Washington Post

»Eine große, lebhafte Saga. Villaseñors Darsteller sind kühn entworfen, oft fühlte ich mich als Familienmitglied, von einem Schemel in der Ecke aus alles ruhig mitverfolgend.«

The New York Times

»Vom ersten bis zum letzten Atemzug ist diese Chronik gefüllt mit Episoden, eine ungewöhnlicher als die andere. Alle haben diese einfache, warmherzige Qualität von Familiengeschichten, die man sich am Küchentisch erzählt, und wirken doch in hohem Maße glaubwürdig. Eine inspirierte, temporeiche Erzählung von einer simplen, fabelhaft anmutenden und oft überraschend bewegenden Qualität.«

Kirkis Reviews

»Villaseñor ist ein geborener Geschichtenerzähler, und dieses lateinamerikanische Werk ist ein packendes, begeisterndes Epos voller wilder Abenteuer, Alkoholschmuggel, junge Liebe, Wunder, Tragödien, Mord und Triumph über kulturelle Barrieren.«

Publishers Weekly

Dokumente

Termine

Nachrichten

Links

Autoren-Seiten

Porträt
(Übersetzung)

Andere Werke von Victor Villaseñor

Andere Werke von Gerda Bean

Cover
»Geraldine Gull ist eine, die immer überlebt. Die sich weigert aufzugeben. Da ist etwas in ihr, das sich den Weg freibahnt, sich durchkämpft. Das bewundere ich.« Joan Clark
Cover
Märchen von zauberhaften, wundersamen Frauen aus allen Kontinenten.

Bibliografie

Originaltitel: Macho!
Originalsprache: Englisch
Erstauflage: 21.8.1995
Auflage: 1