Ronald Voullié

Ronald Voullié, geboren 1952 in Bremen, ist seit vielen Jahren Übersetzer »postmoderner« Philosophen wie Baudrillard, Deleuze, Guattari, Lyotard oder Klossowski. In den letzten Jahren kamen auch Übersetzungen von Kriminalromanen hinzu. Er lebt in Hannover.

Ausführliche Biografie

Stimmen

Dokumente

Nachrichten

Links

Ronald Voullié besuchen

    Werke von Ronald Voullié

    Cover
    »Ich trank mein Glas mit einem Zug leer und stand auf. Ich hatte Lust, mich in Marseille zu verlieren. In seinen Gerüchen. In den Augen seiner Frauen. In meiner Stadt.«
    Cover
    Sonderausgabe! Die drei Romane mit Fabio Montale in einem Band
    Cover
    Izzo erzählt von den Menschen, die aus dieser Welt gefallen sind
    Cover
    Jean-Claude Izzos Liebeserklärung an seine Heimatstadt
    Cover
    »Sie fühlten sich zwar nicht wie zu Hause, aber wie eine Familie. Aus ein und derselben Gegend - dem Mittelmeer. Sie vergaßen für einen Moment, wer sie waren, warum sie dort waren, auf diesem Schiff, in einer Sommernacht in Marseille, durch diesen Zufall, der sie schließlich an einem Ort zusammengeführt hatte, an dem Glück und Unglück ineinander fließen. Hier war das Ende der Welt. Auf der Aldebaran.«
    Cover
    »Fiebrige Lebenslust, überbordende Vitalität auf der einen, die Tragödien der Gestrandeten auf der anderen Seite.« Robert Hültner, Abendzeitung
    Cover
    »Man war chourmo. Man ruderte in derselben Galeere! Um rauszukommen. Zusammen.«
    Cover
    »Ein Juwel an Emotion und Melancholie, an Sonne und Tränen.« Hébdo