Nevfel Cumart

Cover
 
»Jedes meiner Gedichte ist ein Angelhaken, den ich in verschiedene Tiefen des Menschenmeeres auswerfe … Dichten ist für mich Leben. In dem Haus, in dem ich aufwuchs, floss die Lyrik wie das Wasser.« Fazil Hüsnü Daglarca
Fazil Hüsnü Daglarca gilt als der bedeutendste türkische Lyriker der Gegenwart. Gesellschaftliche und politische, natürliche und historische Zusammenhänge hält er in ungewöhnlichen poetischen Chiffren fest. Die Identifikation des lyrischen Ichs ist universell und spiegelt im Gesamtzusammenhang sein universales Leitthema wider: die kosmische Endlosigkeit.
Fazil Hüsnü Daglarca
Steintaube
Gedichte
Herausgegeben, aus dem Türkischen und mit einem Nachwort von Nevfel Cumart
Porträt

Fazil Hüsnü Daglarca (1914–2008) war für das türkische Militär tätig, ehe er 1959 in der Istanbuler Altstadt eine Buchhandlung eröffnete. Ab 1970 arbeitete er als Schriftsteller.

Cover
 
Yaşar Kemal, der Sänger und Chronist seines Landes, erzählt sein Leben.
Yaşar Kemals eigenes Leben ist selbst ein epischer Stoff voller Dramatik und Abenteuer. In diesem Lebensbericht öffnet sich Yasar Kemal mit seinem sprühenden Temperament, seiner zähen Unbeugsamkeit, in der Größe des Zorns und einer alles überstrahlenden Heiterkeit.
Yaşar Kemal
Der Baum des Narren
Mein Leben. Im Gespräch mit Alain Bosquet
Aus dem Türkischen und Französischen von Nevfel Cumart und Ursula Marty
Porträt
Yaşar Kemal (Autor)

Yaşar Kemal (1923-2015) wird der »Sänger und Chronist seines Landes« genannt. 1997 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, 2008 den Türkischen Staatspreis.

Porträt
Altan Gökalp (Herausgeber)

Altan Gökalp (1942–2010) besuchte das französische Gymnasium in Istanbul. Später lehrte er Anthropologie an der Sorbonne.

Porträt
Nevfel Cumart (Übersetzung)

Nevfel Cumart (*1964) studierte Turkologie, Arabistik und Islamwissenschaft und arbeitet seit 1993 als freiberuflicher Übersetzer und Journalist.

Porträt
Ursula Marty (Übersetzung)

Ursula Marty (*1957) übersetzt Lyrik, Theaterstücke sowie Prosa und arbeitet für den PEN Schweiz.

Cover
 
»Celil Oker ist der Grandseigneur des türkischen Krimis.« Stuttgarter Zeitung
Remzi Ünal, Privatdetektiv in Istanbul, hat einen Fehler gemacht. Er hat eine junge, hübsche Schauspielerin nicht ernst genommen, die sich bedroht fühlte. Jetzt ist sie tot. Um sein Gewissen zu beruhigen und seine Ehre wieder herzustellen, macht sich Remzi an die Arbeit, um die Wahrheit herauszufinden. Denn nur die kann ihn retten.
Celil Oker
Letzter Akt am Bosporus
Ein Fall für Remzi Ünal
Kriminalroman
Aus dem Türkischen von Nevfel A. Cumart
Porträt
Celil Oker (Autor)

Celil Oker (1952-2019) arbeitete als Journalist, Übersetzer und Leiter einer Werbeagentur, ehe er den ersten Band seiner Remzi-Ünal-Serie veröffentlichte.

Porträt
Nevfel Cumart (Übersetzung)

Nevfel Cumart (*1964) studierte Turkologie, Arabistik und Islamwissenschaft und arbeitet seit 1993 als freiberuflicher Übersetzer und Journalist.

Cover
 
»Privatdetektiv Remzi Ünal ist ein Mann mit mehr Gewissen, als in seinem Beruf gut ist.« Barbara Garde, Deutsche Welle
Aus finanzieller Not spielt Privatdetektiv Remzi Ünal den Schuldeneintreiber für die toughe Chefin einer Computerfirma. Doch die liegt plötzlich tot in ihrem Büro, erwürgt mit einem Mauskabel. Schnell stellt Remzi Ünal fest, dass in dieser Geschichte gar nichts zusammenpasst, denn auch der Gatte geht für seine Politikerkarriere über Leichen …
Celil Oker
Dunkle Geschäfte am Bosporus
Ein Fall für Remzi Ünal
Kriminalroman
Aus dem Türkischen von Nevfel Cumart
Porträt
Celil Oker (Autor)

Celil Oker (1952-2019) arbeitete als Journalist, Übersetzer und Leiter einer Werbeagentur, ehe er den ersten Band seiner Remzi-Ünal-Serie veröffentlichte.

Porträt
Nevfel Cumart (Übersetzung)

Nevfel Cumart (*1964) studierte Turkologie, Arabistik und Islamwissenschaft und arbeitet seit 1993 als freiberuflicher Übersetzer und Journalist.