Mauricio Botero

Don Ottos Klassikkabinett

Erzählung
Aus dem Spanischen von Peter Kultzen Leinen
»Ein literarisches Kleinod, auch für Klassikeinsteiger.« Boletín cultural
 Hardcover
€ 14.95, FR 21.90, €[A] 15.40
Broschiert
Sofort lieferbar
187 Seiten
ISBN 978-3-293-00409-2
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Don Otto betreibt einen kleinen Musikladen in Bogotá. Ob Punker, Partygirl, Politiker, ins Zivilleben zurückgekehrter Guerillero, ja selbst erklärter Musikhasser: Für jeden legt Don Otto die richtige Musik auf, serviert dazu eine Tasse duftenden kolumbianischen Kaffee und lässt sich bereitwillig auf ein Gespräch ein, das nicht selten zum sokratischen Dialog gerät.

Don Otto, als Kenner und Liebender, bringt dabei funkelnde Anekdoten und Erkenntnisse aus dem Leben und Werk der Komponisten an den Tag – von Bach, Bartók und Beethoven bis Prokofjew, Strauss oder Telemann. So erweist sich Don Ottos Klassikkabinett als vielstimmig klingende Schatztruhe, aus der sich jeder schmunzelnd sein Lieblingsstück heraussuchen kann.

Stimmen

»›Don Ottos Klassikkabinett‹ ist kein Roman zum Verschlingen, sondern mit einer Pralinenschachtel vergleichbar, die zum einzelnen Genießen vor dem ins Bettgehen einlädt: Anregend, intelligent, menschlich, poetisch und ein Muss für LiebhaberInnen klassischer Musik.«

Heike Loth, Lateinamerika Nachrichten, Berlin

»Ein Buch mit vielen unterhaltsamen Geschichten über Menschen, die auf der Suche nach grossen Musikwerken bei Don Otto vorbeikommen und für ihn die Partitur seines Lebens sind. Geschrieben mit viel Musikwissen, Humor und Ironie. Und, was für Bücher heute nicht selbstverständlich ist, klassisch gebunden, schön illustriert sowie bebildert und in der richtigen Grösse für die Jackentasche.«

Hermann Koch, P.S. Zeitung, Zürich

»Mauricio Botero ist der Autor dieses wundervollen Büchleins. In 31 kurzen Geschichten setzt er ›alte‹ Musik und längst verstorbene Komponisten in Bezug zur Gegenwart und zeigt deren nie endende Aktualität. Für alle, die Freude an schöner Sprache und schönen Bildern und schöner Musik haben.«

Bayerische Blasmusik, München

»Ein hinreißendes kleines Büchlein, das den Leser in die Welt der klassischen Musik entführt und ihn teilhaben lässt an Ottos Erlebnissen mit den teils schrulligen, teils witzigen Menschen, die sein Geschäft aufsuchen, um die heilsame Wirkung klassischer Musik am eigenen Leibe zu erfahren.«

Ralph Krüger, www.belletristiktipps.de, Berlin

»Rasch wandelt sich das Verkaufsgespräch: zum Schlagabtausch über Existentielles, zu einem Dialog mit Tiefgang, beflügelt von der Musik im Hintergrund. Der Laden wird zur Bühne, Agora, zum epikureischen Garten. Mauricio Botero schreibt bildhaft, eingängig; noch das Schwere, Dramatische notiert er mit leichter Hand. Sein Buch hat Charme, Witz und Poesie. In Richtung Verlag möchte man rufen: Bitte mehr von diesem Mann!«

Uwe Stolzmann, Deutschlandradio, Berlin

»Schöne, in ihrer tiefen Menschlichkeit oft auch berührende, manchmal auch witzige Texte, die vor musikalischem Wissen strotzen, ohne jedoch penetrant pädagogisch präsentiert zu werden. Ein leicht zu lesendes, vergnügliches Buch, das besonders MusikliebhaberInnen entzücken wird.«

Werner Hörner, Lateinamerika anders, Wien

»Mauricio Botero ist der Autor dieses wundervollen Büchleins. In 31 kurzen Geschichten setzt er ›alte‹ Musik und längst verstorbene Komponisten in Bezug zur Gegenwart und zeigt deren nie endende Aktualität. Denn Musik ist Emotion und Menschen fühlen, lieben und leiden – gestern, heute und morgen. Für alle, die Freude an schöner Sprache, schönen Bildern und schöner Musik haben.«

Anneliese Schörer, Clarino print, Buchloe

»In Don Ottos Begegnungen mit den Kunden verweben sich die Musik, die Literatur und das Leben auf vielschichtige Weise, bedeutende Werke und Aufnahmen der abendländischen Musik gelangen in skurrilste Zusammenhänge. Der Unionsverlag hat dem Charakter eines kostbaren Kleinodes aufs Beste Rechnung getragen. Der kleinformatige Leseband ist mit rotem Inneneinschlag und Leseband bibliopil gestaltat. Das Buch verbreitet einen seltsamen Zauber.«

Steffen. A. Schmidt, Das Orchester, Mainz

»31 Geschichten und Geschichtchen, vielmehr: 31 Albumblätter, die je ein bedeutsames bzw. berühmtes Stück der klassischen Musikgeschichte zum Anfangs- und Endpunkt von menschlichen und zugleich philosophischen bis witzigen Begegnungen nehmen. Auf eine wirklich so unnachahmliche Art, dass man meint, beim Lesen die Aura selbst des fraglichen Werkes ins Ohr zu kriegen. Unversehens gerät der kleine CD-Laden des Don Otto zum Abbild eines kulturgeschichtlichen Kosmos. Mauricio Botero erweist sich als Virtuose der leisen Töne, doch auch des schockierenden Paukenschlages. Keines seiner Kapitel ohne Humor, ja Sprachwitz, aber auch keines ohne feingewogenen Hintersinn. ›Don Ottos Klassikkabinett‹ ist ein einziges intellektuelles Vergnügen, und zugleich eine amüsante kleine Musikgeschichte.«

Walter Eigenmann, Glarean Magazin, Emmenbrücke

»Bildreich und eindrucksvoll geschrieben, gelingt es Botero vortrefflich, einen amüsanten, kurzweiligen Zugang zu der klassischen Musikwelt zu schaffen. In seinem einfachen, aber sehr plastischen Beschreibungen vermittelt Botero eine eindrucksvolle Klangwelt. Informatives, Unterhaltsames und Interessantes über Komponisten, klassische Musik sowie die kolumbianische Gesellschaft werden hier genüsslich mit Witz und Geist verbunden – ein herrliches Lesevergnügen.«

Sonja Schmidt, Buchprofile / Borromäusverein Bonn

»Dieses – zudem hübsch gestaltete – Büchlein des Kolumbianers Botero (eines Verwandten des gleichnamigen Malers) ist ein ideales Geschenk für fantasiebegabte Klassikliebhaber.«

Olaf Cless, FIFTYFIFTY Das Strassenmagazin, Düsseldorf

»Musik holt man sich in diesem Laden (bzw. in diesem Buch), um die Seele zu belohnen. Und genau das ist auch die Absicht Boteros: Dass man beim Lesen versinkt und Ruhe gibt und Ruhe hat.«

Peter Pisa, Kurier, Wien

»Beiläufig, in Halbsätzen, im Gespräch mit seiner Kundschaft überrascht uns Don Otto mit seinen Weisheiten über die Musik, über die Philosophie, das Leben, die Politik und die Liebe. Seine Gesprächspartner könnten unterschiedlicher nicht sein: turtelnde Pärchen, eine Suizidkandidatin, ein gealterter Rebell, ein Journalist. Der Zürcher Unionsverlag hat mit der deutschsprachigen Erstausgabe dieses Kleinods bewiesen, dass ›schöne Bücher‹ ihre Daseinsberechtigung nicht verloren haben.«

Carsten Beckmann, Oberhessische Presse, Marburg

Dies ist ein Liebling aus 40 Jahren

Peter Kultzen
Lektor und Übersetzer
Weil... es auf so grandios weise Weise die unvergleichliche »Unions-Mischung« verkörpert: Filetstücke der europäischen Kultur - in diesem Fall der klassischen Musik - aufs Harmonischste durchmischt mit dem unendlich vielen Schönen und Feinen, was die Welt an all ihren anderen Ecken und Enden ebenfalls an Köstlichkeiten aufzutischen hat. Ein Buch wie eine Schachtel voll edelster Pralinés.

Nachrichten

Links

Autoren-Seiten

Andere Werke von Mauricio Botero

Andere Werke von Peter Kultzen

Cover

»Im Leben von jedem kommt, glaube ich, irgendwann der Moment, in dem er weiß, wer er ist.«

Cover

»Wirklichkeit gibt es nur eine, ihre Lesarten sind unbegrenzt.« Ein virtuoser Kriminalroman aus Mexiko sucht die vielen Gesichter der Wahrheit.

Cover
Hinter dem späten Triumph von van Gogh steckt eine unbekannte Frau
Cover
Intim und unerbittlich –  das persönlichste Buch von Claudia Piñeiro
Cover
»Hitchcock ist eine Frau, und sie lebt in Buenos Aires.« Antonio D’Orrico, Corriere della Sera
Cover
Ein Madrid-Krimi von feiner Ironie und großem Witz
Cover
»Anhaltende Spannung vom Feinsten, was das Krimigenre zu bieten hat.« informador.com.mx
Cover
Ein spielsüchtiger Detektiv, eine unheilbringende Frau - ein rasanter Krimi aus dem Herzen von Madrid.
Cover
»Ein leichtfüßiges Buch und die schonungslose Analyse eines gesellschaftlichen Mikrokosmos auf dem Weg in die Dekadenz.« José Saramago, Nobelpreisträger
Cover
»Ein Drama, das der Tochter-Mutter-Beziehung auf den Grund geht.« Mercedes Ezquiaga, Télam
Cover
»Villar hält den Leser in Atem. Ein großartiges Debüt.« El Cultural
Cover
»Eine Entdeckung: Eine fulminante, toll geplottete, direkt ins Tiefschwarze treffende und dabei sehr unterhaltsame romantische Tragödie.« Ulrich Noller, WDR

Bibliografie

Originaltitel: Otto, el vendedor de música (2001)
Originalsprache: Spanisch
Erstauflage: 28.7.2009
Auflage: 1