Linda Christanty

Linda Christanty (geb. 18. März 1970) ist freie Journalistin und Schriftstellerin und lebt in Jakarta. Sie engagierte sich aktiv im Kampf gegen das Suhartoregime in Indonesien bis zu dessen Sturz im Mai 1998. Ihr literarisches Oeuvre umfasst Essays, Gedichte, Kurzgeschichten und Reportagen. 2005 gründete sie das unabhängige Onlinejournalismusportal »Aceh Feature«. Ihre Werke wurden mehrfach mit nationalen und internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet. 2013 erhielt sie den Southeast Asian Writers Award des Thailändischen Königshauses.

Ausführliche Biografie

Linda Christanty (geb. 18. März 1970) ist freie Journalistin und Schriftstellerin und lebt in Jakarta. Sie engagierte sich aktiv im politischen Kampf gegen das autoritäre Suhartoregime in Indonesien bis zu dessen Sturz im Mai 1998. Ihr literarisches Oeuvre umfasst Essays, Gedichte, Kurzgeschichten und Reportagen. 2005 gründete sie das unabhängige Onlinejournalismusportal »Aceh Feature«. Ihre Werke wurden mehrfach mit nationalen und internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet. Für zwei ihrer Kurzgeschichtenbände erhielt sie den nationalen indonesischen Literaturpreis, den Khatulistiwa Literary Award. Im Jahre 2013 erhielt sie den Southeast Asian Writers Award des Thailändischen Königshauses.

Stimmen

»Christantys Figuren sind Menschen von nebenan. Sie leben mit ihren politischen Traumata und ihrer Einsamkeit, sie kämpfen gegen religiösen Starrsinn, gegen Ungerechtigkeit, für eine bessere Zukunft. Ihre Familiengeschichten erzählen Indonesiens politische Geschichte.«

Cornelia Zetzsche, Weltempfänger Jury  Online einsehen

»Eine mutige Frau: Christanty recherchierte in der indonesischen Scharia-Provinz Aceh, als sich ihre männlichen Kollegen längst nicht mehr dorthin trauten. Sie schrieb über und gegen Islamisten in einem Land, in dem die Islamisierung schleichend, aber beharrlich voranschreitet.«

Monika Griebeler, Deutsche Welle, Berlin  Online einsehen

»Linda Christanty ist, ohne dies für sich zu beanspruchen, den politischen Entscheidungsträgern ihrer Zeit weit voraus. Sie zeigt aus einer journalistischen und gleichzeitig sehr persönlichen Perspektive, dass die innenpolitischen Problemlagen Indonesiens und seiner südostasiatischen Nachbarn ganz ähnlicher Natur sind und bietet mittels eines ehrlichen Mitfühlens und -denkens auf Grundlage genauen Beobachtens und Beschreibens von Menschen, Politiken und Milieus einen Ausgangspunkt für ein gemeinsames Problembewusstsein und somit für eine mögliche gemeinsame Problembearbeitung innerhalb der südostasiatischen Staatengemeinschaft.«

Gunnar Stange

»Linda hat unglaubliche Fähigkeiten im Geschichtenerzählen und reisst damit ihre Leser mit.«

Oyos Saroso, Jakarta Post  Online einsehen

Dokumente