Jörg Juretzka mit dem Glauser-Preis 2022 ausgezeichnet!

Die Taschenbücher im Unionsverlag

   

Tierno Monénembo

Tierno Monénembo (*21. 07.1947 in Guinea) floh 1969 aus seiner diktatorisch regierten Heimat in den Senegal. Nach seiner Promotion in Biochemie in Lyon arbeitete er an den Universitäten von Saint-Étienne und Caen. Ab 1979 erschienen seine Romane, die vielfach ausgezeichnet wurden. Le Terroriste noir (2012) stand auf der Shortlist für den Prix Goncourt und wurde u. a. mit dem Grand Prix Palatine du Roman Historique und dem Prix Ahmadou-Kourouma geehrt. 2017 erhielt Tierno Monénembo den Grand prix de la francophonie der Académie française.

Ausführliche Biografie

Stimmen

»Tierno Monénembo ist einer der großen Schriftsteller der frankophonen Literatur.«

Le Monde  Online einsehen

Dokumente

Tierno Monénembo besuchen

    Werke von Tierno Monénembo

    Cover
    Die Suche nach Tiernos Mutter führt ihn durch die Bars von Havanna bis in die höchsten Kreise der kubanischen Gesellschaft.